Susanne Stichler Krankheit

Susanne Stichler Krankheit
Susanne Stichler Krankheit

Susanne Stichler Krankheit/\Sie zog nach Potsdam, um beim Jugendradio „Fritz“ und später beim Brandenburgischen Landesrundfunk ORB zu arbeiten.

Von 1997 bis 1999 arbeitete Stichler als Fernsehproduzent für den Hessischen Rundfunk mit Sitz in Frankfurt am Main. Seit 1999 moderiert sie mehrere Magazine für das ZDF.

Seit 2004 arbeitet sie hauptberuflich für den NDR. Ihre bekannteste Sendung in Deutschland ist die Tagesschau, Deutschlands meistgesehene Abendnachrichtensendung. Sie arbeitet für den nationalen Sender ARD.

Susanne-Stichler-Krankheit: Susanne Stichler ist Moderatorin deutscher Fernsehprogramme. Susanne Stichler absolvierte ihr Studium der Pädagogik an der Universität Tübingen.

In den Jahren 1991 bis 1993 war sie als Volontärin beim Stadtfunk Neckar-Alb in Reutlingen tätig. Niemand ist sich der Schwere ihrer Krankheit bewusst.

Auf der Facebook-Seite von Susanne Stichler (https://www.facebook.com/susanne-stichler) finden Sie weitere Informationen.

Susanne Stichler (* 17. August 1969 in Karlsruhe) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin und Moderatorin. Susanne Stichler erhielt ihren Bachelor-Abschluss in Erziehungswissenschaften von der Universität Tübingen.

Von 1991 bis 1993 war sie als Volontärin beim Stadtfunk Neckar-Alb Reutlingen tätig. Von 1994 bis 1997 arbeitete sie als Moderatorin und Redakteurin beim Hessischen Rundfunk und beim hr-Fernsehen, wo sie bis zu ihrer Pensionierung im Jahr 2000 tätig war.

Den ZDF-Zuschauern auch als Moderatorin von hallo Deutschland und der Nachrichtensendung TOP 7 bekannt als Moderatorin der Fernsehsendung Volle Kanne ist Susanne seit 1999 eine feste Größe im Programm des Senders.

Nach der Geburt ihres ersten Kindes kehrte Susanne Stichler 2004 nach einem Urlaub zum NDR zurück.

In den Jahren 2004 und 2005 war sie Co-Moderatorin des politischen Diskussionsprogramms Paroli! mit Gabi Bauer, die wöchentlich ausgestrahlt wurde. Von 2005 bis 2008 war sie zudem Moderatorin des Plietsch-Programms.

READ ALSO  Arda Turan Vermögen

Hamburg. Sie hätte „Nein!“ gesagt. sofort, wenn dies vor einem Jahr passiert wäre.

Als die Anfrage Ende Juni eintraf, wurde Susanne Stichler jedoch klar, dass der Zeitpunkt vielleicht besser nicht im Sommer liegen sollte:

Seit September moderiert die NDR-Frau das werktägliche Nachrichtenmagazin „NDR Info 21:45“. die im NDR ausgestrahlt wird.

„Als das Telefon klingelte, war es mein Sohn, der gerade zwei Tage zuvor sein Abitur gemacht hatte.

Ehrlich gesagt wollte ich die anstehende Zeit nutzen, um ein persönliches Best-Case-Szenario durchzuführen, um mich neu zu orientieren“, erklärt Stichler.

Die NDR-Fernsehsendung “Paroli!” war Susanne Stichlers erster Fernsehauftritt, den sie mit Gabi Bauer teilte.

Es folgten “plietsch!”, “NDR aktuell” und “Menschen und Schlagzeilen”. Auch in der ARD ist sie inzwischen viel beschäftigt:

“Tagesschau”, “Nachtmagazin” und der “Wochenspiegel” werden von Susanne Stichler regelmäßig präsentiert, aber auch Sonderformate wie z.B. die Sendung zur EHEC-Krise.

Andrea Lütke, Intendantin des Landesfunkhauses Niedersachsen und stellvertretende NDR-Intendantin: „Susanne Stichler ist eine hervorragende Journalistin und erfahrene Moderatorin.

Wir freuen uns, zehn Jahre nach dem Start unseres erfolgreichen Nachrichtenmagazins um 21:45 Uhr mit ihr in die Zukunft zu gehen Danke Thomas Kausch, dass du der Show in den letzten Jahren ein starkes Profil gegeben hast.”

Susanne Stichler Krankheit
Susanne Stichler Krankheit

Reply