Stephan Bosshard Vermögen

Stephan Bosshard Vermögen
Stephan Bosshard Vermögen

Stephan Bosshard Vermögen/\Stephan Bosshard, geboren am 6. August 1960 in der Schweiz, ist Unternehmer und Gründer der Bäckereikette „Brezelkönig“.

Bosshard ist der Sohn eines Zürcher Marktkaufmanns und begann mit 16 Jahren direkt nach der Matura im elterlichen Betrieb mitzuarbeiten.

1985 gründet er in Zürich das Unternehmen „Brezeli-Beck“, das sich auf den Verkauf frisch gebackener Riesenbrezeln spezialisiert.

Bis Ende der 1980er-Jahre hatte das Unternehmen, das heute als „Brezelkönig“ bekannt ist, mehrere Niederlassungen gegründet, und 1996 gründete Bosshard eine Produktionsstätte in Emmenbrücke.

Bosshard verkaufte das Unternehmen im Jahr 2000 an die deutsche Laugenbäckerei Ditsch, die später von der Valora Gruppe übernommen wurde.

Zum Zeitpunkt des Verkaufs war „Brezelkönig“ bereits in mehreren Städten der Deutschschweiz etabliert. Der Kaufpreis lag laut Medienberichten im zweistelligen Millionen-Dollar-Bereich. Seine Position als Marktstandbetreiber behält er in dieser Zeit bei.

Bosshard, Stephan Value at Risk:- Stephan Bosshard hat am 6. August Geburtstag und wurde 1960 in Zürich, Schweiz, geboren.

Stephan Bosshard ist ein Schweizer Unternehmer, der die Bäckereikette Brezelkonig gründete. Er ist auch der Gründer von Brezelkönig.

Nach dem Abitur arbeitete Bosshard für seinen Vater in dem Geschäft, das sein Vater mit nur 16 Jahren gegründet hatte.

Bosshards Vater war Marktkaufmann in Zürich. 1985 gründet er in Zürich das Geschäft „Brezeli Beck“, das frisch gebackene Riesenbrezeln verkauft.

Bis Ende der 1980er-Jahre hatte das heute als „Brezelkönig“ bekannte Unternehmen mehrere Niederlassungen, 1996 errichtete Bosshard eine Produktionsstätte in Emmenbrücke.

Bosshard, Stephan Value at Risk:- Stephan Bosshard, ein Geschäftsmann aus der Schweiz, wird die Entwicklung des Konzepts einer Bäckereikette zugeschrieben.

Er wurde am 6. August 1960 in der Schweiz geboren und ist dort auch aufgewachsen. Er war der Sohn eines Zürcher Marktkaufmanns und startete nach Abschluss der Sekundarschule mit 16 Jahren seine berufliche Laufbahn.

READ ALSO  Sibylle anderl verheiratet

1985 verlegte er sein Geschäft nach Zürich und eröffnete einen Stand namens “Brezeli-Beck”, an dem er frisch gebackene Riesenbrezeln verkaufte.

Ende der 1980er-Jahre entstanden mehrere Standorte des heutigen Unternehmens „Brezelkönig“, 1996 eröffnete Bosshard eine Manufaktur in Emmenbrücke.

Jetzt hat auch die Schweiz ihre Geissens! Die Brezelkönig-Millionäre Stephan Bosshard, 60, und seine Frau Birgit Bosshard, 57, übernehmen das Fernsehen und halten sich mit ihrer Meinung nicht zurück.

Die beiden sind nie um Worte verlegen, egal ob sie in ihrer brandneuen Fernsehshow auftreten oder für ein Interview mit Blick telefonieren.

1985 gründete er in Zürich den Stand „Brazil Beck“, der dem Verkauf frisch gebackener Riesenbrezeln gewidmet war.

1996 gründete Bosshard eine Produktionsstätte in Emmenbrücke, dort, wo Ende der 1980er-Jahre bereits das heute als „Brezelkönig“ bekannte Unternehmen mehrere Niederlassungen gegründet hatte.

Laut Presseberichten verkaufte Bosshard das Unternehmen im Jahr 2000 an die deutsche Laugenbäckerei Ditsch, die dann von der Valora Gruppe übernommen wurde.

„Brezelkönig“ war damals eine beliebte Marke in der Deutschschweiz. Noch heute lebt er von den Marktständen, die er betreibt.

Stephan Bosshard Vermögen
Stephan Bosshard Vermögen