Simon Terodde Familie

Simon Terodde Familie – Simon Terodde (* 2. März 1988 in Bocholt) ist ein deutscher Fußballspieler, der seit Sommer 2021 beim FC Schalke 04 unter Vertrag steht. Der Stürmer lernte den Profifußball beim MSV Duisburg, wo er auch sein Debüt feierte.

Simon Terodde ist mit seiner Frau Laura Terodde verheiratet und nimmt einen Schluck Kaffee, während er über seine Karriere und sein Leben abseits des Spielfelds nachdenkt. Ob oder ob das Paar Kinder hat, ist unbekannt.

Simon Terodde, Starspieler von Schalke, hat mehrere Interessen außerhalb des Fußballs, die ihm wichtiger sind. Wie die Familie, die gleichzeitig überall zu sein scheint. Auch nach seinem Wechsel zu Schalke im Sommer 2021.

Terodde, der 2006/07 für den MSV Duisburg in der U19-Bundesliga West auflief, wurde mit 21 Treffern Torschützenkönig der Liga.

Teroddes Vertrag wurde im Januar 2009 bis 2010 verlängert, in der Schlussphase der Saison 2008/09 wechselte er auf Leihbasis zu Fortuna Düsseldorf.

Terodde Duisburg verließ den Verein nach sieben Jahren und unterschrieb beim 1. FC Köln einen Zweijahresvertrag. Er spielte hauptsächlich für die Zweitmannschaft des 1. FC Köln.

Im Sommer 2011 wechselte er auf Leihbasis zu Union Berlin. Im April 2012 wechselte er endgültig zu Union Berlin und unterschrieb dort einen Vertrag bis 2015.

2014 wechselte Terodde zum VfL Bochum. Es ist sein zweites Jahr in der zweiten deutschen Liga, und es geht ihm gut. Zu seinen 25 Toren in 33 Spielen in der Bundesliga gehörte am letzten Spieltag ein Hattrick beim 4:2-Erfolg gegen die Nr. 1, den FC Heidenheim.

Telodde wechselte im Juni 2016 zum VfB Stuttgart. Dort erzielte er in 32 Spielen 25 Tore und wurde zum besten Stürmer der Liga gekürt. Bundesliga 2016/17 und führte sein Team zur Meisterschaft.

READ ALSO  Barbara Schöneberger Kinder

Terodde schloss die Tür am 2. April. Mai 2021 straffrei zum Bundesliga-Abstiegskampf Schalke 04 für die Saison 2021/22, ein weiteres Dienstjahr steht zur Verfügung.

Mit der kommenden Saison 2020/21 kehrte der 32-jährige Terodde in die 2. Bundesliga zurück. Bundesliga und unterschrieb beim Bundesliga-Neuling Hamburger SV einen Einjahresvertrag.

Terodde war ein früher, unumstrittener Stammspieler der Mannschaft von Cheftrainer Daniel Thioune, der im Training häufig einen Sturmknüppel einsetzte.

Mit 122 Toren entthronte er Sven Demandt (121) als besten Torschützen aller Zeiten in der englischen Premier League, nachdem er in den ersten beiden Spielen jeweils zwei Tore erzielt hatte. Deutsche Fußball Liga (ab 1981).

Der Torschütze startete in jedem Spiel der ersten Halbzeit und verhalf dem HSV mit 17 Toren zum Halbfinal-Meistertitel. Damit führte er in der Torschützenliste mit sechs Toren Vorsprung.

Als einziger Stürmer wurde Terodde in der Kicker-Rangliste der Vorsaison als überragend eingestuft.

Simon Terodde Familie