Rita Russek Alter

Rita Russek Alter
Rita Russek Alter

Rita Russek Alter/\Das Bayerische Staatstheater in München war ihre erste berufliche Station nach ihrem Abschluss an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main.

Dort blieb sie bis 1986, als sie an das Nationaltheater in Berlin wechselte. Sie arbeitete mit ihren Freunden Jürgen Flimm und Luc Bondy an dem Projekt.

Sie verkörpert Katharina Kraft in Ingmar Bergmans Film Aus dem Leben der Marionetten, der 1980 in die Kinos kam.

Rita Russek schrieb einige der Stücke und wurde 1996 für den Molière-Theaterpreis nominiert. wo sie für den Preis für die beste Regie nominiert wurde.

In ihrer Schauspielkarriere hat sie in einer Reihe von Spielfilmen und Fernsehproduktionen mitgewirkt, darunter „Sierra Leone“ und „Solo für Klarinette“.

Rita Russek studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt und wurde anschließend festes Ensemblemitglied am Residenztheater des Bayerischen Staatsschauspiels in München, wo sie mehrere Spielzeiten wirkte.

1973 gab sie ihr Bühnendebüt in Edward Bonds Theaterstück The Sea unter der Regie von Luc Bondy. Sie spielte Jilly, ein junges Mädchen.

Während dieser Zeit arbeitete sie mit dem Regisseur Ingmar Bergman an einer Reihe von Projekten zusammen, darunter unter anderem die Produktionen von Tartuffe, Nora und Yvonne, Prinzessin von Burgund. Außerdem wirkte sie 1984 in Hans Lietzaus Inszenierung von Shakespeares King Lear unter der Regie von Hans Lietzau mit.

1986 löste sie ihr Engagement auf, da ein Großteil des Ensembles nach Basel übergesiedelt war und sie mit ihrer Familie in ihrer Heimatstadt bleiben wollte.

Sie hat auch bei einer Reihe von Theaterstücken Regie geführt. Für ihre Inszenierung von Scenes from a Marriage, die sowohl in Paris als auch in Montreal und London aufgeführt wurde, wurde sie 1996 in Paris für den Molière-Theaterpreis als beste Regie nominiert.

READ ALSO  Sanne Schnapp Krankheit

„Wilsberg“ ist eine Münsteraner Krimiserie, in der sie vor allem als die dominante Kommissarin Anna Springer bekannt ist, die neben Leonard Lansink als listige Detektivin namens Rita Russek arbeitet.

Aber auch ihre Rolle als Hannelore Schmiedinger im Stuttgarter “Tatort” dürfte den Fernsehzuschauern in Erinnerung bleiben.

In den Thrillern war sie die Partnerin von Dietz-Werner Steck, Hauptkommissar Ernst Bienzle, der von Dietz-Werner Steck gespielt wurde.

Ihren ersten Auftritt im Fernsehen hatte sie 1992 in der Folge “Bienzle und der Biedermann”, die auch ihr erster Fernsehauftritt war.

Auf lange Sicht empfand Russek Hannelore jedoch als „zu dünn“, und sie nahm es nicht persönlich, als Bienzle im Februar 2007 seinen Rückzug aus der Show ankündigte.

Auch Rita Russek, die seit 2009 mit dem österreichischen Regisseur und Schauspielkollegen Bernd Fischerauer (geb.

1943) verheiratet ist (ja, das ist das Wort auf Elba), hat sich nach zehnjähriger Beziehung auch mit ihrem ausgefallenen Lebensstil einen Namen gemacht.

Als sie 27 Jahre alt war, gab sie in einem Interview an, dass sie und ihr Mann mit ihrem Ex-Partner und seiner Frau sowie der damals 27-jährigen Tochter Pamina unter einem Dach in einer Art WG in München lebten und auf der Insel Elba im Jahr 2011.

Rita Russek Alter
Rita Russek Alter

Reply