Miriam Köthe Verstorben

Miriam Köthe Verstorben – In der norddeutschen Radiobranche herrscht große Trauer um Miriam Köthe. Die langjährige Redakteurin von Radio Schleswig-Holstein (R.SH) und Buchautorin („Teufelchen in der Brust“) starb im Alter von nur 52 Jahren an den Folgen eines langen Krebsleidens.

Das teilte ihr Mann Carsten Köthe, der seit 1987 R.SH-Moderator war, am Samstagmorgen mit. Auf seiner Facebook-Seite hatte der 60-Jährige ein Schwarz-Weiß-Bild mit der Aufschrift „Miri“ und einem Grau hochgeladen Herz. Bei Miriam Köthe wurde 2008 Brustkrebs diagnostiziert; Die Krankheit kehrte 2013 zurück.

Nach nur 52 Lebensjahren ist Miriam Köthe verstorben. Bekannte Radiomoderatorin kämpfte gegen Brustkrebs. Sylt – Norddeutschlands Radiobranche trauert. Radio Schleswig-Holstein (R.SH)-Urgestein und Redakteurin Miriam Köthe ist im Alter von nur 52 Jahren verstorben.

Sie war schließlich ihrer Krankheit erlegen und hatte den Kampf aufgegeben. Ihr Mann Carsten kündigte am Montag, den 16. Mai öffentlich an, dass er sofort aufhört, wütend im Fernsehen und in den sozialen Medien zu posten. Wir beide werden uns in den Vereinigten Staaten von Amerika auf ganz besondere Weise wiedersehen. Solange ich dort ankomme, werde ich aufhören, mir Gedanken über deine guten Wünsche zu machen.

Der Tod von Miriam Köthe hat die Radiobranche in Norddeutschland erschüttert. Der langjährige Redakteur von Radio Schleswig-Holstein (R.SH) und Autor von „Teufelchen in welchem ​​Brustkasten“ ist im Alter von 52 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

Carsten Köthe, seit 1987 fester Moderator bei R.SH, gab am frühen Samstagmorgen den Tod seiner Frau bekannt. Als er 60 Jahre alt war, tauchte auf der Facebook-Seite des Mannes ein schwarz-blauer Pumps auf, auf dem das Wort „Miri“ stand. 2008 wurde bei Miriam Köthe Brustkrebs diagnostiziert, 2013 kehrte die Krankheit zurück.

READ ALSO  Fabian brendel verstorben

R.SH, eine langjährige Mitarbeiterin, hielt ihr vor ihrer Abreise eine herzliche Abschiedsrede. „Es ist gelinde gesagt herzzerreißend, dass Miriam Köthe, eine liebe Freundin und geschätzte Mitarbeiterin, nach einem tapferen Kampf gegen den Krebs verstorben ist.“

Miriam Köthe, eine bekannte R.SH-Redakteurin, die mit ihrem Mann, R.SH-Moderator Carsten Köthe, auf Sylt gelebt und gearbeitet hat, ist verstorben. Das teilte der Radiosender am Sonntagmorgen mit. Miriam Köthe hat ihren langen Kampf gegen den Krebs im Alter von nur 52 Jahren verloren.

„Das macht mich einfach traurig“, schrieb Radio Schleswig-Holstein (R.SH) auf seiner Facebook-Seite. Unsere liebe Freundin und Kollegin Miriam Köthe ist verstorben; Sie hat einen langen und tapferen Kampf gekämpft, ist aber letztendlich ihrer Krankheit erlegen und musste das Leben loslassen. DU warst ein Mitglied des R.SH-Teams, und DU und CARSTEN waren unser Dreamteam.

Der Ehemann hat ein Foto einer schwarzen Katze mit dem Titel „Miri“ mit einem grauen Herzen hochgeladen. Auch Radio Schleswig-Holstein verabschiedete sich kurz darauf mit einem emotionalen Post des langjährigen Redakteurs. Das ist einfach traurig, heißt es in dem Post, und es tut weh, nur daran zu denken.

Der norddeutsche Sender teilte auf Facebook mit: „Unsere Kollegin und Freundin Miriam Köthe ist verstorben, hat den langen Kampf verloren und musste ihr Leben lassen.“ Sie waren Mitglied der R.S.H. Team, und du und Carsten seid unser Traumduo. Vielen Dank für die Gelegenheit, Zeit mit dir zu verbringen, Miri. „

Der frühere Chef R.SH verabschiedete sich herzlich. Unsere Kollegin und liebe Freundin Miriam Köthe ist verstorben, nachdem sie den langen Kampf verloren hat und ihr Leben loslassen musste. Sie waren ein fester Bestandteil der R.S.H. Team, und du und Carsten seid ein fantastisches Duo. Wir schätzen die Gelegenheit, Zeit mit dir zu verbringen, Miri. Ihr R.S.H. Familie”, postete der Radiosender auf Facebook.

READ ALSO  Fabian brendel verstorben
Miriam Köthe Verstorben