Meret Becker Alter

Meret Becker Alter
Meret Becker Alter

Meret Becker Alter/\Meret Becker ist die Tochter der Schauspieler Monika Hansen und Rolf Becker; Sie wurde jedoch von ihrer Mutter zusammen mit ihrem Stiefvater Otto Sander und ihrem Bruder Ben Becker in Berlin großgezogen.

Meret Becker wurde in Bremen geboren; Ihre Eltern sind die Schauspieler Monika Hansen und Rolf Becker.

Sie ist die Enkelin der Komikerin Claire Schlichting und die Nichte des Akrobaten und kKomikers Jonny Buchardt. Ihre Großmutter väterlicherseits war Claire Schlichting.

Alexander Hacke, ein Mitglied der Band Einstürzende Neubauten, die sie 1996 heiratete und die Songs zu Beckers Alben beisteuerte, darunter Noctambule, war einer der Songwriter für Beckers Alben.

Sie ließen sich 2002 scheiden, nachdem sie im Jahr 2000 die Trennung beantragt hatten. Auf dem Album Ende Neu der Einstürzenden Neubauten trat Becker als Gastmusiker auf und sang „Stella Maris“ im Duett mit Blixa Bargeld.

Bereits mit fünf Jahren hatte Becker ihre ersten Fernsehauftritte, sie waren in der ZDF-Kindersendung Rappelkiste.

Sie gab ihr Schauspieldebüt im Alter von 11 Jahren und spielte neben ihrer Mutter in dem Suspense-Film On the Edge.

Im selben Jahr spielte sie neben ihrem Stiefvater auch in dem Film The Moon Shines on Kylenamoe. Mit 16 Jahren entschied sie sich für eine Schauspielkarriere und brach deshalb die Schule ab.

Ein Jahr später debütierte sie in Berlin-Schöneberg in einer Varieté-Show. Ihre Auftritte kamen gut an.

Als Schauspielerin ist Meret Becker in schier endlosen Produktionen auf Bühne für Bühne und vor der Kamera zu sehen.

Auch in Filmen steht sie regelmäßig vor der Kamera. Sie ist in Berlin geboren und hat eine Singstimme.

READ ALSO  Eckhard Nagel Krankheit

Becker und ihr Bruder Ben Becker, der ebenfalls ein bekannter Schauspieler ist, verbrachten ihre Kindheit in Berlin als Teil einer wahren Schauspieldynastie, zu der auch ihre Familie gehörte.

Ihre Mutter, Monika Hansen, ist eine Schauspielerin, die zahlreiche Auszeichnungen für ihre Arbeit in Film und Theater erhalten hat.

Ihr Vater ist ebenfalls Schauspieler und Synchronsprecher und heißt Rolf Becker. Sowohl Beckers Stiefvater, der verstorbene Schauspieler Otto Sander, als auch ihr Onkel, der verstorbene Komiker Johnny Buchardt, waren in der Unterhaltungsindustrie tätig. Sander starb 2013.

Daher sollte es nicht verwundern, dass Becker seine Profikarriere bereits im Alter von fünf Jahren begann. Sie trat in der ZDF-Kinderserie „Rappelkiste“ auf, die dort ausgestrahlt wurde.

Sie gab ihr Filmdebüt an der Seite von Curt Bois in dem Film The Moon Shines on Kylenamoe, als sie erst 11 Jahre alt war.

Nach einer Theaterausbildung erzielte Becker Anfang der 1990er Jahre erste große Erfolge. Die Filme „Allein unter Frauen“ (1991) und „Happy Birthday, Türke“ (1992), beide unter der Regie von Doris Dorrie, waren ihre ersten kommerziell erfolgreichen Filme.

Meret Becker wird schnell als eine der fesselndsten Figuren des zeitgenössischen deutschen Kinos anerkannt.

Meret Becker wurde 1970 in Bremen geboren, verbrachte aber den größten Teil ihrer Kindheit in Berlin. Ihre Eltern, die Schauspieler Rolf Becker und Monika Hansen, haben sie dort großgezogen.

Meret und ihr Bruder Ben zogen zu ihrer Mutter und ihrem neuen Ehemann, als sie fünf Jahre alt war, nach der Scheidung ihrer Eltern, die stattfand, als Merets Mutter Monika Otto Sander heiratete.

Meret Becker Alter
Meret Becker Alter