Mavie Hörbiger Kinder

Mavie Hörbiger Kinder
Mavie Hörbiger Kinder

Mavie Hörbiger Kinder/\Mavie hat in mehreren Produktionen in Hannover und Bochum mitgewirkt, darunter Rachel in Sanft und grausam (2006), Jeannie in Fettes Schwein (2005), die Titelrolle in Lulu (2004), Gilda in Komödie der Verführung (2002) und Santuzza in Freunde II (2001).

Während ihrer Zeit am Theater Basel spielte sie die Rollen der „Roxane“ in „Cyrano de Bergerac“ und „Stella“ in „A Streetcar Named Desire“, ihre erste Rolle dort war „Roxane“ in „Cyrano de Bergerac“. Seit 2009 ist sie regelmäßig am Wiener Burgtheater zu erleben.

2007 gab sie ihr professionelles Bühnendebüt als Hermia in Shakespeares Ein Sommernachtstraum bei den renommierten Salzburger Festspielen.

2013 kehrte sie nach Salzburg zurück, um eine Hauptrolle in Nestroys Lumpazivagabundus zu spielen, der von Burgtheater-Intendant Matthias Hartmann inszeniert wurde.

Als Ismene in Sophokles’ Antigone feierte Hörbiger 2015 zwei große Erfolge am Burgtheater. Zum einen in Tolstojs Die Macht der Finsternis, zum anderen in Tolstojs Die Macht der Finsternis.

Thomas Hörbiger und seine Frau Gaby sind die Eltern von Mavie Hörbiger. Mavie Hörbiger ist die Enkelin von Paul Hörbiger und die zweite Nichte von Christiane Hörbiger, sowie die Cousine von Christian Tramitz.

Die aus Aichach in Bayern stammende Mavie Hörbiger besuchte dort das Gymnasium, wo sie ihr Abitur machte.

Im Schauspielstudio von Christa Willschrei in München begann sie eine Schauspielausbildung, konnte sie aber nicht abschließen.

Im Jahr nach dem Abitur schlug sie alle Jobangebote aus und arbeitete in einer Videothek in Berlin.

Mavie Hörbiger hat sich daraufhin eine Auszeit genommen, die sie brauchte, um sich vom Druck zu befreien, in die Fußstapfen ihrer berühmten Vorfahren zu treten und sich selbstbewusst entscheiden zu können. Sie nahm sich ein Jahr Auszeit, reiste nach Berlin und arbeitete dort in einer Videothek.

READ ALSO  Robby naish vermögen

Mavie Hörbiger geht als Erste in die Luft.

Nach dem Sammeln wertvoller Erfahrungen war jedoch klar, dass Mavie Hörbiger, die heute am Wiener Burgtheater arbeitet, unbedingt eine Karriere als Schauspielerin anstrebte.

Aufgrund ihrer Rolle in der Fernsehserie „Pore Millionaires“ begann sie 2005 dank ihres Auftritts in der Show ein größeres Publikum anzuziehen.

Die deutsch-österreichische Schauspielerin entwickelte sich im Laufe ihrer Karriere neben ihren überaus erfolgreichen Auftritten im Theater und Fernsehen zu einer bekannten Film- und Fernsehschauspielerin.

Die Schauspielerin Mavie Hörbiger drückt ihren Unmut aus, indem sie sagt: “Ich bin kein ‘Playboy’-Stoff.” Im Gegenzug liefert die Schauspielerin ihren Fans etwas, das weitaus wichtiger ist als alles andere: das bestmögliche Filmmaterial.

Sie hat einen Nachnamen, der alle Filmohren zum Klingen bringt, und Til Schweiger gibt sich alle Mühe für sie – und obwohl ihn alle anderen sexy finden, behält Mavie Hörbiger lieber ihre Klamotten an.

Letzteres hat die Schauspielerin zumindest laut einem Interview mit dem Magazin „Profil“ bestätigt.

Wenn sich Mavie Hörbiger nicht gerade für den „Playboy“ auszieht, nutzt sie ihre Talente am liebsten, um die Fernsehlandschaft einzukleiden.

Ein Talent, das die Schauspielerin vor allem durch Wiederholung entwickelt hat: Schon während ihrer Schulzeit stand die zierliche Frau für ihren ersten Spielfilm vor der Kamera.

Bis zu einem gewissen Grad könnte die Fähigkeit auch der Genetik zugeschrieben werden. Schließlich ist Mavie Hörbiger die Enkelin von Schauspieler Paul Hörbiger und die Tochter von Schauspieler Thomas Hörbiger, die beide Mitglieder der Familie Hörbiger sind.

Christiane Hörbiger, Schauspielerin, und Christian Tramitz, Comedian, sind beide miteinander verwandt. Dass die Deutsch-Österreicherin auch optisch ein Leckerbissen ist und 2004 von den Lesern des „FHM“-Magazins sogar zur drittsexiesten Frau der Welt gewählt wurde, ist wohl nur ein weiterer Pluspunkt in ihrer ohnehin schon erfolgreichen Bilanz.

Mavie Hörbiger Kinder
Mavie Hörbiger Kinder

Reply