Matthias Sammer Krankheit

Matthias Sammer Krankheit
Matthias Sammer Krankheit

Matthias Sammer Krankheit /\ (* 5. September 1967 in Dresden) ist ein deutscher Fußballfunktionär, ehemaliger Fußballspieler und Fußballtrainer, der seit mehr als zwei Jahrzehnten im Sport tätig ist.

Während seiner aktiven Laufbahn von 1986 bis 1997 spielte Sammer zunächst für die DDR und nach der deutschen Wiedervereinigung für die westdeutsche Nationalmannschaft.

Er hat für eine Reihe von Mannschaften gespielt, darunter SG Dynamo Dresden, VfB Stuttgart, Inter Mailand und Borussia Dortmund. 1996 wurde er zum „Europäischen Fußballer des Jahres“ gekürt und erhielt den Ballon d’Or.

Während seiner Spielerkarriere war Sammer in den 1990er Jahren in fast allen großen Wettbewerben des europäischen Fußballs siegreich.

In seiner Profikarriere wurde er dreimal Champions-League-Sieger, Weltmeister und deutscher Meister.

Das Leben von Matthias Sammer wurde auf den Kopf gestellt, als er im Sommer 2016 einen Schlaganfall erlitt.

Der ehemalige Sportdirektor des FC Bayern erklärt, wie die Krankheit seine Lebenseinstellung verändert hat. Und wie er von einem Vorfall im Supermarkt gefesselt war.

Nachrichten zur Situation in der Ukraine werden per Push zugestellt: Installieren Sie die Nachrichten-App auf Ihrem Gerät.

Matthias Sammer kennt in seiner Fußballkarriere nur einen Modus: Vollgas – ob als Nationalspieler, Trainer oder zuletzt als Sportdirektor des FC Bayern München.

In seinem Gesichtsausdruck und seiner Gestik war oft zu erkennen, dass seine Haltung negativ war. Als er die Mannschaft von Borussia Dortmund mit einer Klammerwunde an der blutigen Stirn an den Rand des Zusammenbruchs trieb.

Dortmund gewann die Bundesliga während Sammers Amtszeit als Trainer. Der junge Sammer begann seine Profikarriere 1976 im Jugendkader von Dynamo Dresden im Alter von nur neun Jahren und war damit einer der jüngsten Spieler der Liga.

READ ALSO  Ryan Biggs Alter

In der Saison 1985/86 gab er unter der Anleitung seines Vaters Klaus Sammer sein Debüt in der Profimannschaft. Der Dynamo wurde in seiner ersten Saison als Stürmer Sechster in der DDR-Oberliga und erzielte dabei acht Tore.

Für die folgende Saison wurde er der linken Flanke von Eduard Geyer zugeteilt, bevor er sich schließlich für die Saison 1987/88 im zentralen Mittelfeld niederließ.

Das Leben von Matthias Sammers wurde komplett auf den Kopf gestellt, als er 2016 einen Schlaganfall erlitt. Der ehemalige Sportdirektor des FC Bayern München spricht offen über die Auswirkungen der Krankheit auf sein Leben und seine Karriere.

Und wie eine zufällige Begegnung mit einem Lebensmittelhändler seine Aufmerksamkeit erregte. Matthias Sammer hat im Laufe seiner Fußballkarriere nur einen Gang benutzt: Vollgas.

Ob als Nationalspieler, als Trainer oder zuletzt als Sportdirektor des FC Bayern München. An seinen Gesichtsausdrücken und Körperbewegungen zu erkennen, war sein Verhalten offensichtlich.

Er brachte den Kader von Borussia Dortmund an seine Grenzen, während er aus einer Stichwunde an seiner blutigen Stirn stark blutete.

Als er 1996 die Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in England zum Sieg katapultierte, war er auf der Schlussstrecke körperlich präsent und schwenkte jubelnd die Arme.

Als er zu Borussia Dortmund kam, war er der damals jüngste Meistertrainer der Bundesliga. Und ab 2013 forderte er,

Matthias Sammer Krankheit
Matthias Sammer Krankheit

Reply