Katrin Müller-Hohenstein Schlaganfall

Katrin Müller-Hohenstein Schlaganfall – Katrin Müller-Hohenstein, deutsche Fernsehsportjournalistin, wurde am 2. August 1965 in Erlangen geboren.

Ab 2007 war sie beim Bayerischen Rundfunk angestellt. Nachdem Müller-Hohenstein im Januar 2006 für Rudi Cerne das ZDF übernommen hat, moderiert er nun jede Woche im Wechsel mit Sven Voss und Jochen Breyer. Dieses moderne Fitnessstudio hat alles, was Sie brauchen.

Einsicht in diese Angelegenheit ist nicht verfügbar.

Sie war von 1996 bis 2007 mit Radiomoderator Stefan Parrisius verheiratet. (geb. 1963). Sie haben bisher einen gemeinsamen Sohn (geboren 1995). Aktuell ist Müller-Hohenstein in München zu finden. Es ist offiziell: Sie spielt für den FC Bayern München!

Gemeinsam mit ihrem Sohn lebt sie in München, der bayerischen Landeshauptstadt und Regierungssitz des Landes. Die studierte Theaterwissenschaftlerin arbeitete bis 2006 als Radiomoderatorin für Antenne Bayern, den Bayerischen Rundfunk und Bayern 1, bevor sie zum ZDF wechselte.

Dort übernahm sie im Wechsel mit Michael Steinbrecher (geb. 20. November 1965) und Wolf-Dieter Poschmann (geb. 22. Mai 1951) die Moderation der Sportsendung „das Aktuell Sportstudio“.

Wenn Moderatorin Katrin Müller-Blau Hohenstein, lässig in Jeans und Pullover gekleidet, die Tür zu ihrem Schwabinger Zuhause öffnet, wird das ganze Haus in helles Licht getaucht.

Die bodentiefen Fenster mit ihren weißen Holzrahmen lassen auch an den grausten Herbsttagen viel Licht herein. Trotz der weißen Farbe auf den Holzarbeiten und den majestätischen Rahmen hat dieser Raum nichts Klinisches.

1996 heiratete Müller-Hohenstein den Radiomoderator Stefan Parrisius. 1995 hieß das Paar ihren Sohn Niklas auf der Welt willkommen.

In den Jahren nach ihrer Scheidung im Jahr 2007 teilte das Paar die elterliche Verantwortung für ihre Kinder. Der Sportreporter der “Bild am Sonntag” soll gesagt haben: “Mein Ex-Mann ist bis jetzt mein bester Kumpel.”

READ ALSO  Ursula Von Der Leyen Kinder

Auch in seiner Freizeit ist Müller-Hohenstein sportlich aktiv. Für Judo und Tennis geht sie oft ins Fitnessstudio. Sie gehört zum Team des FC Bayern München.

2010 moderierte Müller-Hohenstein zusammen mit Oliver Kahn, der als fester Fußballexperte des Senders fungierte, die ZDF-Studioberichterstattung über die Fußballweltmeisterschaft.

Nachdem sie bei der Berichterstattung über das erste Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft und das Tor von Miroslav Klose gegen Kahn eine Redewendung mit der Formulierung „innerer Reichsparteitag“ verwendet hatte, geriet sie in den sozialen Netzwerken im Internet kurzzeitig unter Beschuss.

Dies führte zu einer Entschuldigung der Sendeabteilung des ZDF. Als Reaktion auf Müller-Kommentare sagte Hohensteins ZDF-Fernsehrat-Mitglied und stellvertretender Bundesvorsitzender der Vereinigung der Opfer des Stalinismus Hugo Diederich: „

Wir nehmen es nicht weit, wenn im öffentlich-rechtlichen Fernsehen radikale Terminologien von links oder rechts verbreitet werden. ” Dies verstößt gegen die Bestimmungen des Staatsvertrags.

Seit der WM moderiert sie jedes im ZDF übertragene Spiel der deutschen Nationalmannschaft.

Gemeinsam mit Oliver Kahn aus Heringsdorf leitete sie die Fußball-Europameisterschaft 2012 von der unweit von Polen gelegenen Insel Usedom.

Die jetzige TV-Moderatorin entschied sich nach ihrem Studium der Theaterwissenschaft in Erlangen für den Wechsel in die Medienbranche.

Katrin-Müller-media Hohensteins Karriere begann im Alter von 23 Jahren beim Lokalsender Radio Gong 97,1. Danach wechselte sie vom kleineren Konkurrenten „Antenne Bayern“ (1992–2007) zum größeren Konkurrenten, dem Bayerischen Rundfunk (2007–2008).

Daneben steht sie seit 2006 alle drei Wochen vor der Kamera, um „das aktuelle Sportstudio“ zu moderieren. Sie interessierten sich vor allem für die Disziplin Fußball. Später übernahm sie auch Studio-Hosting-Aufgaben für große Sportveranstaltungen wie die Olympischen Spiele und Schwimmwettbewerbe.

READ ALSO  Marietta Slomka Krankheit

Katrin Müller-Hohenstein war von 1996 bis 2007 mit Radiomoderator Stefan Parrisius (*13. September 1963) verheiratet; Sie begrüßten kürzlich ihr erstes Kind, einen Sohn namens Niklas.

Die Mutter des Kindes berichtet, dass ihr Verhältnis zum Vater trotz der Trennung herzlich und von gegenseitigem Respekt geprägt sei. Derzeit sind keine weiteren Informationen über einen potenziellen neuen Partner verfügbar.

Katrin Müller-Hohenstein Schlaganfall