Karl Lauterbach Familie

Karl Lauterbach Familie
Karl Lauterbach Familie

Karl Lauterbach Familie/\Lauterbach erhielt seine Ausbildung in Humanmedizin an der RWTH Aachen, der University of Texas at San Antonio und der Universität Düsseldorf, wo er 2011 promoviert wurde.

Sein Studium erfolgte in Gesundheitspolitik und -management sowie Epidemiologie an der Harvard School of Public Health in Boston, wo er 1992 nach vier Jahren Studium mit einem Doctor of Science abschloss.

Sein von der Konrad-Adenauer-Stiftung gefördertes Stipendium an der CDU-nahen Harvard Medical School ermöglichte ihm von 1992 bis 1993, dort zu forschen.

Lauterbach war mehrere Jahre Mitglied der CDU, bevor er Mitglied der SPD wurde im Jahr 2001.

Lauterbach wurde 1996 als neuberufener Professor an die Universität zu Köln berufen und war maßgeblich am Aufbau des Instituts für Gesundheitsökonomie, Medizin und Gesellschaft (IGMG) beteiligt, das Ende Februar 1997 seinen Betrieb aufnahm Mit seinem Eintritt in die Fakultät im Jahr 1998 wurde er zum Direktor der Einrichtung ernannt, die inzwischen in Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE) umbenannt wurde.

Aufgrund seines Bundestagsmandats ist er in Deutschland beurlaubt. Lauterbach war von 1999 bis zu seiner Wahl in den Bundestag im September 2005 Mitglied des Beirats zur Begutachtung der Entwicklungen im Gesundheitswesen.

Der 2003 eingesetzten Rürup-Kommission zur Untersuchung der langfristigen Tragfähigkeit der Finanzierung der Sozialversicherungssysteme, nahm ihn als Mitglied auf.

In den letzten acht Jahren war er außerordentlicher Professor für Gesundheitspolitik und -management an der Harvard School of Public Health, wo er weiterhin nach Bedarf unterrichtet.

Bis 2003 hatte er 294 Artikel veröffentlicht und zehn Bücher geschrieben oder zum Schreiben beigetragen.

Nach seinem Studium trat Lauterbach zunächst in die CDU ein, bevor er im folgenden Jahr zur SPD wechselte.

READ ALSO  Kelly Piquet Ex Freund

Seit 2005 ist er ununterbrochen (seit Dezember 2021) direkter Vertreter des Wahlkreises Leverkusen – Köln IV.

Von 2013 bis 2019 war er stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Europäischen Parlament. Bei der Wahl zum SPD-Vorsitz 2019 belegte er den letzten Platz.

Karl Lauterbach, der neue Bundesgesundheitsminister, wird durch seine Ernennung 2021 im Rampenlicht stehen.

Schon jetzt strömt Kritik aus allen Richtungen! … Seine Familie ist nicht mehr von der Strafverfolgung befreit.

Immerhin ist der Politiker Vater von fünf Kindern von zwei verschiedenen Frauen. Besonders stolz ist Karl Lauterbach auf seine Tochter Rosa, die er der ganzen Welt zur Schau stellt.

Die Frage ist, was ist mit einer zuverlässigen Freundin?

Désirée Nick sagt über ihn: „Der erste heterosexuelle Single, der sich in die Riege meiner Gäste gesellt, und er bringt etwas Besonderes mit.

In diesem Fall ist es der Verstand.“ Nach den Worten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung galt er einst als “nichts anderes als ein Hinterbänkler im Deutschen Bundestag”. Das war heute vor 15 Jahren.

Karl Lauterbach Familie
Karl Lauterbach Familie

Reply