Julia Becker Ehemann

Julia Becker Ehemann – Die deutsche Verlegerin und Medienmogulin Julia Alexandra Becker (geb. Wilcke; 1972, Essen), die über ihre Mutter Petra mit WAZ-Gründer Jakob Funke und über ihren Großvater mütterlicherseits mit Günther Grotkamp verwandt ist, gehört zur Familie Funke.

Becker ist seit 2018 Vorsitzender der Geschäftsführung der Funke-Mediengruppe, Deutschlands drittgrößtem Verlagshaus.

Becker entstammt einer langen Reihe von Verlegern.

In Bezug auf ihre Ehe haben wir keine Ahnung.

Ihr Großvater Jakob Funke gründete 1948 zusammen mit Erich Brost die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) in Essen; Die Zeitung ist heute ein Tochterunternehmen der Funke-Mediengroup. Hans-Harald Wilcke, der Vater von Julia Becker, heiratete 1967 erstmals Petra Grotkamp. Gemeinsam mit ihren Schwestern erwarb sie 1975 die Anteile von Jakob Funke und war bis zuletzt Vorstandsvorsitzende der Funke-Mediengruppe von 2017.

Günther Grotkamp, ​​Beckers Vater, war langjähriger Vorstandsvorsitzender des Medienkonzerns Funke-Mediengruppe.

Becker wuchs zusammen mit ihrem Bruder Niklas Jakob Wilcke, der ebenfalls aus der ersten Ehe ihrer Mutter stammte, und ihrer jüngeren Schwester Nora Maria Marx auf.

Nach dem Abitur arbeitete sie in verschiedenen Berufen und studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaft in München und Münster, bevor sie ins Politikstudium wechselte.

Julias Regiedebüt MAYBE, BABY! aus dem Jahr 2017 ist ein starker Start in ihre zweite Filmkarriere. Jede Frau (und Mann) fragt sich ab einem gewissen Alter: „Bin ich bereit für die Familienplanung, oder warten da noch zu viele andere Abenteuer auf mich?“

Diese Tragikomödie geht dieser Frage durch gezielte Dialoge und äußerst charmante Charaktere nach. Mit ihrer witzigen und prägnanten Auseinandersetzung mit dieser Frage trifft Julia Becker den Zeitgeist ihrer Generation auf brillante Weise. Genreblinder Beifall wurde von allen Altersgruppen des Publikums empfangen.

READ ALSO  Sesede Terziyan Ehemann

In ihrer Kritik zum Kinostart von MAYBE, BABY! ruft Brigitte aus: „Mit klugem Humor, super humorvollen Dialogen und einer so lebensnahen Situationskomödie, dass man aus der Verzückung gar nicht mehr rauskommt … die deutsche Komödie der Jahr.”

Sie hat sich als Regisseurin und Autorin selbstständig gemacht und ihre jahrelange Erfahrung auf der Bühne genutzt, um fesselnde Erzählungen zu schaffen. Und basierend auf einer Haltung, die als eigene Ideologie formuliert wurde: „Gemeinsam lieben als gegeneinander“.

Ein Grund, warum ihre Schauspielregie von Presse und Publikum so gut angenommen wird, liegt darin, dass sie konsequent als Schauspielerin gearbeitet hat.
Zu Beginn ihrer Karriere besuchte Julia Becker Theaterschulen in Berlin und New York. Seitdem ist sie häufig in deutschen Filmen zu sehen.

Zwei sich gegenseitig bewundernde Familien gründeten nach dem Zweiten Weltkrieg einen Verlag, aber seit der Jahrtausendwende sind sie zerstritten.

Sie verlangsamten die Entwicklung in lebenswichtigen Fragen und horteten die meisten Mittel für sich.

Sie und ihre beiden Brüder haben kürzlich eine Mehrheitsbeteiligung an einem Verlag erworben, und sie beabsichtigt, das Vermögen, das sie in den “unendlich guten Jahren” gesammelt hat, zu verwenden, um das Geschäft in die Zukunft zu führen.

Inspiriert von ihrem Großvater. Statt zunächst Geld in die Firmenkasse zu stecken, „wollen wir jetzt massiv in die Digitalisierung investieren“, erklärte Becker.

Die Monopolstellung der Funke Mediengruppe als Deutschlands führendes Zeitungs- und Zeitschriftenhaus muss gewahrt werden.

Sowohl das notwendige Management als auch eine gründliche Strategie stehen uns zur Verfügung. Während wir uns bemühen, unseren einzigartigen Platz in dieser Welt zu sichern, werden wir wachsam bleiben.

READ ALSO  Ljudmyla Melnyk Ehemann
Julia Becker Ehemann