john mcafee todesursache

john mcafee todesursache
john mcafee todesursache

john mcafee todesursache/\In den folgenden Jahren arbeitete er in den Bereichen Hard- und Softwareentwicklung für Unternehmen wie General Electric, Univac, Lockheed Martin, Xerox, Siemens und IBM.

Inzwischen hat er unter anderem in Brasilien, Deutschland, Großbritannien, Mexiko, Indien und Hongkong gelebt. Im folgenden Jahr gründete er Interpath Inc., ein Unternehmen, das sich auf die Erforschung und Entwicklung von Spracherkennungssystemen spezialisiert hat.

Es war das Jahr 1987, und er arbeitete noch für Lockheed, als er die Computersicherheitsfirma McAfee gründete. Wegen einer Infektion seines eigenen Computers mit dem ersten MS-DOS-Virus, bekannt als (c)Brain, musste er seinen Job aufgeben.

Bei der Verbreitung seiner Virenschutzsoftware setzte John McAfee auf das Shareware-Geschäftsmodell. Sein Unternehmen profitierte von der „Michelangelo-Hysterie“, die 1992 ausbrach, und sein Ruf und seine Umsätze stiegen dadurch sprunghaft an.

Tatsächlich wurde John McAfee teilweise für die massive Berichterstattung in den Medien verantwortlich gemacht, die der Virus hervorrief, nachdem er in einem Interview erklärte, dass „5.000 bis 15 Millionen Computer“ mit dem Virus infiziert seien.

Der Softwareentwickler McAfee wurde am Montag tot in einem Gefängnis in Barcelona aufgefunden. Die Behörden in der Umgebung gehen davon aus, dass die Person Suizid begangen hat.

Die Auslieferung von McAfee an die USA war erst wenige Tage zuvor vom Obersten Gerichtshof Spaniens angeordnet worden.

Die Leiche von John McAfee, dem Gründer des Antivirus-Softwareunternehmens, wurde in einem Gefängnis in Barcelona entdeckt. Nach Angaben einer Sprecherin der katalanischen Justiz soll der 75-Jährige “offenbar Selbstmord begangen” haben, heißt es in der Mitteilung.

McAfee war wenige Stunden zuvor vom Obersten Gerichtshof Spaniens zur Auslieferung an die Vereinigten Staaten verurteilt worden.

READ ALSO  Todd Boehly Vermögen

Er wurde wegen angeblicher Steuerhinterziehung gesucht. Dazu wäre die Zustimmung des spanischen Kabinetts erforderlich gewesen.

John McAfee war dafür bekannt, sich selbst auf die Bühne zu stellen. In einem Video, das vor fast acht Jahren gedreht wurde, ist er zu sehen, umgeben von jungen Frauen und mit einer Zigarette im Mundwinkel.

„Ich war international gefragt, hatte viele weibliche Begleiter, war Yoga-Meister und Antiviren-Guru“, behauptet er. McAfee war ein geborener Verkäufer, der die Leute anzog.

John McAfee (75), ein von den USA wegen Steuerhinterziehung gesuchter Softwareentwickler, wurde in einem spanischen Gefängnis tot in seiner Zelle aufgefunden.

Er wurde von den Vereinigten Staaten wegen Steuerhinterziehung gesucht. Er habe “offenbar Selbstmord begangen”, sagte eine Sprecherin der Justiz in der Region Katalonien, die den Tod am Mittwoch bestätigte.

Die Auslieferung des bekannten Firmengründers an die USA, wo ihm eine Klage wegen angeblicher Steuerhinterziehung drohte, war erst wenige Tage zuvor vom spanischen Obersten Gerichtshof angeordnet worden.

Knapp zwei Wochen nach dem Fund der Leiche von John McAfee in seiner Gefängniszelle bei Barcelona hat sich nun seine Witwe Janice McAfee öffentlich geäußert.

In ihrer Erklärung, die sie auch auf Twitter teilte, heißt es, sie habe am Morgen seines Todes mit ihm gesprochen und er sei bis zuletzt kämpferisch wegen seiner bevorstehenden Auslieferung an die Vereinigten Staaten von Amerika geblieben.

john mcafee todesursache
john mcafee todesursache

Reply