Janin Ullmann Eltern

Janin Ullmann Eltern
Janin Ullmann Eltern

Janin Ullmann Eltern /\ Nach dem Abitur nahm Ullmann an einem Moderatorencasting für VIVA teil, wo sie aus 3.000 Bewerbern ausgewählt wurde und sich schließlich in einem Wochenendkurs in Köln und einer Live-Abstimmung im Rahmen des VIVA-Programms Interaktiv gegen eine Gruppe von 25 Frauen durchsetzte weltweit ausgestrahlt.

Die überwältigende Resonanz des Publikums während ihrer einwöchigen Tätigkeit als Co-Moderatorin der Sendung Interaktiv (28. August bis 1. September 2000) veranlasste VIVA, ihr einen Vertrag anzubieten.

Das wöchentliche Lifestyle- und Modemagazin Inside sowie das Filmmagazin Film ab moderierte Ullmann während seiner Tätigkeit bei VIVA von Januar 2002 bis September 2005. 2005 arbeitete sie mit Klaas Heufer-Umlauf und Gülcan Kamps an der interaktiven Live-Show 17 auf VIVA, die für kurze Zeit ausgestrahlt wurde.

Daneben hatte sie zahlreiche weitere Auftritte als Moderatorin, u. a. bei Star Search – dem Magazin Top of the Pops und der Bravo Super Show. Gemeinsam mit Stefan Raab war sie 2006 Co-Moderatorin des 2. Bundesvision Song Contest.

Janin Ullmann war 2011 Backstage-Moderatorin bei der Castingshow X Factor, außerdem war sie in der Branche aktiv.

Gemeinsam mit Markus Schultze moderiert sie seit Juni 2012 die deutsche Ausgabe von PopXport – Das Deutsche Musikmagazin im internationalen Fernsehsender DW der Deutschen Welle.

Seitdem hat sich jedoch viel verändert und die 1981 in Erfurt geborene Moderatorin ist mittlerweile auch in Deutschland eine bekannte Schauspielerin. Seit 2003 ist sie regelmäßig in Fernsehfilmen, Spielfilmen und Fernsehserien zu sehen.

Zu ihren Fernsehauftritten gehörte die ProSieben-Telenovela „Lotta in Love“, in der sie von 2006 bis 2007 eine Doppelrolle spielte. Sie spielte nicht nur die Hauptrolle der Lotta, sondern spielte in dem Film auch ihre Zwillingsschwester Alex.

READ ALSO  Sibylle Lewitscharoff Krankheit

Außerdem wirkte sie in Fernsehserien wie „Verliebt in Berlin“ auf Sat.1, im Spielfilm „Honig im Kopf“ (2014) und in dem Film „Die Bienen – Tödliche Bedrohung“ (2008) mit, in dem sie spielte die Hauptrolle. Neben der Schauspielerei war und ist sie als Fernsehmoderatorin tätig.

Sie spielte verschiedene Rollen, darunter eine Doppelrolle. Sie spielte nicht nur Lotta, die Hauptfigur des Films, sondern auch ihre Zwillingsschwester Alex, die ebenfalls im Film mitspielte.

Weitere Arbeiten umfassen die Satellitenserie „Verliebt in Berlin“, den Film „Honig im Kopf“ und den Fernsehfilm „Die Bienen – Tödliche Bedrohung“, in dem sie unter anderem die Hauptrolle spielte. Darüber hinaus zusätzlich zu

Neben ihrer Tätigkeit als Performerin war und ist sie als Fernsehmoderatorin tätig. Als Moderatorin in den Sendungen „Lieb & Teuer“ und „Kulturjournal“ des NDR sowie als Sidekick bei „Extra“ verfügt sie über vielfältige Erfahrungen.

Vom weltberühmten Tanzmariechen bis hin zum bekannten Viva-Moderator ist für jeden etwas dabei. Das waren die Anfänge von Janin Ullmanns professioneller Schauspiel- und Fernsehmoderator-Karriere, die sie bis heute fortsetzt.

Diese Praxis dauert bis heute an. Als Janin Ullmann geboren wurde, bekam er von seinen Eltern den Namen Janin Reinhardt

Ihre Heimatstadt ist Erfurt, wo sie geboren wurde. Sie absolvierte eine traditionelle Ballettausbildung, die sie in ihrer Kindheit begonnen hatte.

Den größten Teil ihrer frühen Tanzkarriere verbrachte sie im Erfurter Karnevalsclub „AKC Erfordia“, wo sie ihren späteren Ehemann kennenlernte. Kurz darauf startete sie ihre berufliche Laufbahn.

Janin Ullmann Eltern
Janin Ullmann Eltern

Reply