Gerhard Trabert Ehefrau

Gerhard Trabert Ehefrau
Gerhard Trabert Ehefrau

Gerhard Trabert Ehefrau | Im Rahmen seiner Arbeit als Arzt und Sozialarbeiter für Obdachlose besucht er den Irak, Syrien und zuletzt Lesbos.

Der Wiesbadener Professor wurde kürzlich als „Hochschullehrer des Jahres“ ausgezeichnet; Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Einen Teil davon spendet Trabert der von ihm gegründeten Organisation „Armut und Gesundheit“ in Mainz.

Diese Diskussion findet in den Räumlichkeiten des Vereins statt, der derzeit auch eine Poliklinik mit Hilfe von ehrenamtlichen Medizinern und einigen bezahlten Mitarbeitern betreibt.

Trabert wird während der gesamten Dauer der vorgesehenen drei Stunden ununterbrochen über seine Arbeit sprechen. Mitten in all dem hört er auf, mit sich selbst zu reden, um die Temperatur der Heizung zu überprüfen, zu sehen, ob jemand mehr Wasser möchte und ob jemand eine Pause braucht.

Schon im Flugzeug auf dem Rückweg in diese Wohlstandswelt habe ich notiert, wie sich unsere Gruppe bemühen wird, unser Hilfsangebot für sozial Benachteiligte oder Obdachlose aufrechtzuerhalten.

Inzwischen haben wir vorbeugende Maßnahmen umgesetzt, Infektionssprechstunden in unserer Ambulanz aufgenommen, Förderanträge bei der Kommunal- und Landesregierung gestellt und mussten teilweise chronisch erkrankte ältere Arzthelferinnen aus dem Dienstplan streichen Krankheiten.

Der brutale Umgang mit Flüchtlingen war in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht zu bewältigen.

Ja, aber es scheint ein Problem mit der Art und Weise zu geben, wie Lieferungen in Deutschland verteilt werden. Es gibt arbeitssuchende EU-Bürger, die nach den Sozialversicherungsgesetzen keinen Anspruch auf Krankenversicherung haben, da sie keiner Beschäftigung nachgehen.

Diejenigen, die gerade aus der Haft entlassen wurden und wochenlang auf die Freischaltung ihrer Chipkarte beim Jobcenter warten müssen. Patienten aus der Privatwirtschaft, die zum Beispiel ihre Krankenkassenprämien nicht zahlen konnten, weil ihr Unternehmen pleite ging.

Menschen, die Asyl suchen, aber aufgrund des Gesetzes nur bei lebensbedrohlichen Zuständen behandelt werden dürfen. Ein erheblicher Teil dieser Gesetzgebung, so wie sie derzeit erlassen wird, erscheint mir als völlig unvereinbar mit den Menschenrechten.

Gerhard Trabert wurde 1956 in Mainz geboren. Er verbrachte einen beträchtlichen Teil seiner prägenden Jahre im Waisenhaus, das der Arbeitsplatz seines Vaters als Lehrer war.

READ ALSO  Erich Gysling Ehefrau

Dies weckte in ihm ein frühes Bewusstsein für die Not der weniger Glücklichen.

Gerhard Trabert Ehefrau
Gerhard Trabert Ehefrau

Von 1975 bis 1979 studierte Trabert an der Fachhochschule Wiesbaden Soziale Arbeit und machte dort seinen Abschluss als Sozialpädagoge.

Nach Abschluss seiner Ausbildung fand Trabert Arbeit in der Sozialabteilung eines Krankenhauses. 1983 begann er sein Studium der Humanmedizin an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz, wo er bis zum Abschluss 1989 studierte.

Während der Schulzeit erhielt Trabert vom Evangelischen Studienwerk Villigst ein großzügiges Stipendium. Nach Abschluss seines Studiums promovierte Dr. Trabert an der Medizinischen Fakultät der Universität Mainz, wo er seine Dissertation mit dem Titel „Gesundheitliche Situation und medizinische Versorgung wohnungsloser Menschen“ verteidigte.

medizinische Promotion. Trabert verbrachte fast ein Jahrzehnt in Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz, während Hesse klinisch tätig war. Schwerpunkt seiner Tätigkeit war die Innere Medizin, genauer gesagt die medizinische und verhaltenstherapeutische Betreuung onkologischer Patienten.

Er absolvierte seine Schulzeit und wurde schließlich Allgemeinmediziner sowie Facharzt für Notfallmedizin. Seit Beginn seiner Karriere als Mediziner hat er in verschiedenen Ländern gearbeitet, darunter Indien, Bangladesch, die Vereinigten Staaten von Amerika und andere.

Während seiner Reise durch Indien lernte Trabert die „aufsuchende Gesundheitsfürsorge“-Idee kennen, die als Medical Streetwork bekannt ist. Dies war ein Programm, das hauptsächlich Patienten behandelte, die an Lepra litten.

Diese Idee basiert auf dem Sprichwort „Wenn der Patient nicht zum Arzt kommt, kommt der Arzt zum Patienten“. Das ist der Leitgedanke des Konzepts. Diese Arbeit sowie die dort gemachten Erfahrungen waren für ihn der Anstoß, diese medizinische Methode für die Behandlung von Obdachlosen zu adaptieren.

1994 gründete er das Mainzer Modell, eine Klinik zur medizinischen Versorgung von Obdachlosen.

Kostenlose medizinische Hilfe wird von Trabert und seinen Mitarbeitern bedürftigen Personen gewährt, wenn sie mit einem “Doktormobil” zu verschiedenen Orten reisen. Deutschlandweit war Dr. Trabert der erste Arzt überhaupt, der die Zulassung für diese Art der mobilen Praxis erhalten hat.

Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen zu den Themen Armut und Gesundheit, Kinderarmut, Armut und Suizidalität sowie Kinder krebskranker Eltern. Seine Arbeiten wurden vielfach veröffentlicht.

READ ALSO  Ernst Huberty Ehefrau

Darüber hinaus ist Trabert Autor mehrerer Kinderbücher, die sich mit der Krebserkrankung befassen. Armut und Gesundheit in Deutschland, ein Verein, der heute Mitglied der Nationalen Armutskonferenz ist, wurde von ihm im Jahr 1998 gegründet.

Gerhard Trabert Ehefrau
Gerhard Trabert Ehefrau

Seit 1999 war er Professor an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, wo er Medizin und Sozialmedizin lehrte. Seit 2009 ist er Professor an der Hochschule RheinMain, wo er im Fachbereich Sozialwesen Sozialmedizin und Sozialpsychiatrie lehrt.

2013 gründete Dr. Trabert unter dem Namen „Ambulanz ohne Grenzen“ eine Ambulanz in der Stadt Mainz.

Dort arbeiten zwanzig medizinische Fachkräfte, darunter Ärzte, Krankenschwestern und Sozialarbeiter. Personen, die keine Krankenversicherung haben oder sich diese nicht leisten können, wie z. B. Obdachlose, erhalten kostenlose medizinische Versorgung.

Gerhard Trabert war vor und während seiner Studienzeit Mitglied der deutschen Junioren-Nationalmannschaft und der deutschen Studenten-Nationalmannschaft für Leichtathletik.

Zu seinen sportlichen Erfolgen zählen eine Silbermedaille im 4 x 400-Meter-Lauf bei den Leichtathletik-Junioren-Europameisterschaften 1975 und eine Bronzemedaille bei der gleichen Veranstaltung bei der Universiade 1977. Beide Medaillen wurden im selben Event gewonnen.

Seine persönliche Bestzeit von 1:49,26 Minuten über 800 Meter, die Trabert 1981 aufstellte, findet sich bis heute in der Liste der „ewigen Top Ten“ des USC Mainz wieder.

In der Tradition von Gerhard Trabert würdigen Mediziner in Deutschland einen Arzt, der durch seine klinische und wissenschaftliche Tätigkeit sowie durch seine ehrenamtliche Tätigkeit einen bedeutenden Beitrag zum deutschen Gesundheitswesen und der Ärzteschaft geleistet hat.

Das Thema „Arm und Gesundheit“ liegt ihm besonders am Herzen. Nach ihm wurde das sogenannte Mainzer Modell benannt, ein niederschwelliges aufsuchendes Angebot zur medizinischen Versorgung von Obdachlosen, das von ihm bereits in den 1990er Jahren initiiert wurde. “Armut und Gesundheit in Deutschland” ist eine von ihm gegründete Organisation, deren Gründer er ist.

2013 gelang ihm der Aufbau einer Ambulanz in Mainz für obdachlose und nicht krankenversicherte Patienten. An der Hochschule RheinMain in Wiesbaden, wo er ansässig ist, unterrichtet er Sozialmedizin und Sozialpsychiatrie.

Gerhard Trabert ist für die medizinische Versorgung der Bevölkerung zuständig.

Gerhard Trabert Ehefrau