Fritz Meinecke Vermögen

Fritz Meinecke Vermögen
Fritz Meinecke Vermögen

Fritz Meinecke Vermögen | Fritz Meinecke, Jahrgang 1989, lebt in Berlin. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann trat er in die Bundeswehr ein und diente zwei Jahre. Nach seinem Dienst kehrte er zur Schule zurück, um 3D-Grafik zu studieren.

Derzeit arbeitet er freiberuflich als Medienproduzent, was für ihn bisher nur ein Nebenjob war. Auf seinem YouTube-Kanal „Fritz Meinecke“ teilt er seine Reisen, Erlebnisse und kleinen Abenteuer mit tausenden begeisterten Followern. Diese Zuschauer verfolgen seine Outdoor-Expeditionen, erkunden mit ihm Orte aus längst vergangenen Zeiten und lassen sich von diesen Erlebnissen inspirieren.

Fritz Meinecke ist in Magdeburg geboren und aufgewachsen, bis er im Alter von 18 Jahren die Stadt verließ, um woanders eine Karriere als Kfz-Mechatroniker einzuschlagen.

Danach entwurzelte er sein Leben und zog nach Stuttgart, um dort seine neue Karriere als Bankkaufmann zu beginnen.

Nach Abschluss dieser Ausbildung war er nur kurze Zeit in diesem Beruf tätig. Anschließend meldete er sich freiwillig für 15 Monate zur Bundeswehr, weil er sich nicht vorstellen konnte, diesen Beruf „bis zur Rente“ zu machen.

Nach seiner Zeit als Soldat bei der Feldpolizei der Bundeswehr absolvierte er die Berliner Games Academy mit dem Abschluss Game Art & Animation. Anschließend ließ er sich zum staatlich anerkannten Digital Artist (GA) ausbilden und arbeitete anschließend in dieser Branche.

Seit 2014 dokumentiert Fritz Meinecke auf seinen zahlreichen YouTube-Kanälen nicht nur seine Initiativen im Bereich Bushcrafting und Survival, sondern auch eine Vielzahl anderer Aktivitäten, die draußen stattfinden, wie Wandern und Radfahren.

Einige Initiativen werden in Zusammenarbeit mit anderen YouTube-Erstellern durchgeführt und gedreht. Darüber hinaus betreibt er einen Online-Shop, in dem er verschiedene Merchandising-Produkte verkauft.

In der Geschichtssendung „Die Geschichtsjäger“ war Meinecke 2016 neben Wigald Boning Co-Moderatorin. Er war ein häufiger Gast in Fernsehprogrammen und teilte seine Erfahrungen während dieser Auftritte mit dem Publikum.

Im Jahr 2017 wurde er für eine Nominierung für einen Webvideopreis in der Kategorie Lifestyle in Betracht gezogen. Ein weiteres Buch, das von Meinecke verfasst und im selben Jahr veröffentlicht wurde, trug den Titel „Der Abenteurer: Alles, was Sie über die Natur wissen müssen“.

Zwischen Juli 2019 und Februar 2020 hatte er keine feste Adresse, weil er als Projekt in seiner Mercedes-Benz G-Klasse (Modell 270 CDI Worker) lebte, schlief und arbeitete, deren Umbau er auch im YouTube protokollierte Serie gehabt hätte. Während dieser Zeit hatte er kein Zuhause. Seitdem ist er wieder in Magdeburg zu Hause.

Fritz Meinecke Vermögen
Fritz Meinecke Vermögen

Zusätzlich zu den Inhalten, die auf seinem Kanal auf YouTube, Fritz Meinecke, zu finden sind, hat er auch einen Kanal auf Twitch, wo er Videos von anderen YouTube-Erstellern teilt und über Live-Chat-Fragen mit seinem Publikum ins Gespräch kommt.

READ ALSO  Alexander Gilkes Vermögen

Die bemerkenswertesten Inhalte des Twitch-Kanals werden auf den YouTube-Kanal Fritz Meinecke – Live hochgeladen. Auf einem eigenen YouTube-Kanal präsentiert er in sporadischen Abständen seine vielen Ausrüstungsgegenstände ( Fritz Meinecke – Gear ).

Einzelne Videos wurden ab 2021 auch ins Englische synchronisiert und seitdem auf einem vierten YouTube-Kanal veröffentlicht ( Fritz ).

In der zweiten Hälfte des Jahres 2021 war er derjenige, der das Unterfangen namens 7 vs. Wild organisierte. Mitten in einem schwedischen Wald wurden er und sechs weitere Personen, darunter befreundete YouTuber und Bushcrafter, sieben Tage lang mit einem Limit von jeweils sieben Objekten allein gelassen.

Im Mai 2022 verurteilte das Landgericht Köln Meinecke wegen seiner Teilnahme an einem rechtswidrigen Autorennen zu einer Geldstrafe von insgesamt 60.000 Euro. Zudem entzog ihm das Gericht gleichzeitig die Fahrerlaubnis. Das Urteil hat nicht sofort rechtliches Gewicht.

Fritz Meinecke verließ Berlin im Juli 2022, um sich auf eine Radreise zu begeben, die ihn bis nach Istanbul führen sollte. Als Fritz auf einer Landstraße in Ungarn unterwegs war, sah er eine Frau am Straßenrand stehen, die nur einen knappen Badeanzug trug, und machte abfällige Bemerkungen über den Anblick.

Dass die betreffende Frau im Video nicht unidentifizierbar gemacht wurde und sogar auf dem Vorschaubild des Videos zu sehen war, trug zur Kontroversität der Gespräche bei, die sich in Folge dieser Entwicklung in den sozialen Medien und auf YouTube ergaben.

Als Reaktion auf das Ereignis schrieb er in seiner Instagram-Story: „Wer das sexistisch und respektlos findet, ist auf meinem Kanal fehl am Platz“, obwohl das beleidigende Szenario inzwischen aus dem Video herausgeschnitten wurde.

Ein Landgericht in Köln hat YouTuber Fritz Meinecke wegen Teilnahme an einem rechtswidrigen Autorennen zu einer Geldstrafe von 60.000 Euro verurteilt. Dies wird in verschiedenen Publikationen erwähnt, darunter auch im “Kölner Stadt-Anzeiger”.

Weil Meinecke den Sachverhalt so anders darstellte, hatte sich die Verteidigung für einen Freispruch des Angeklagten eingesetzt

Al.

Nach dem Vorfall vor einem Jahr gab der 32-jährige Fahrer an, nach einer Ampel gerade versucht zu haben, ein neben ihm fahrendes Auto zu überholen. Diese Zeugenaussage wurde am Mittwoch vor Gericht in Köln vorgelegt.

READ ALSO  Till Lindemann Vermögen

Zur Rechtfertigung lieferte Meinecke ein Video, das Meinecke am Tattag auf YouTube hochgeladen hatte, dessen Originalfassung jedoch nicht mehr abrufbar ist. Meinecke drehte das Video in dem Hotel, in dem die Tat stattfand.

Meinecke erzählt, dass er in der ihm unbekannten Stadt Köln auf die falsche Spur geraten sei und so schnell wie möglich die Spur wechseln wollte.

Fritz Meinecke Vermögen
Fritz Meinecke Vermögen

Kurz nach dem Vorfall deutete er an, dass er abbiegen müsse, beschleunigte in seinem Audi RS3 und versuchte sich dann vor einen entgegenfahrenden Tesla zu quetschen.

Es war nur ein Zufall, dass das zweite Auto, dessen Fahrer ebenfalls ein YouTuber war, zur gleichen Zeit wie Sie anfing zu beschleunigen. Beide gaben zu, dass die schnellste Geschwindigkeit, die sie je gefahren waren, sechzig Stundenkilometer betrug.

Das Gericht folgte Meineckes Denkweise jedoch nicht. Der Richter soll das Polizeivideo als ausreichenden Grund für eine Verurteilung des Urhebers des Films angesehen haben, wie der Stadt-Anzeiger berichtet.

Das Strafgesetzbuch sieht für die Teilnahme an einem rechtswidrigen Autorennen eine Höchststrafe von zwei Jahren Gefängnis oder Geldstrafe vor. Am Ende konnte Meinecke damit davonkommen.

Das Bußgeld ist in Form von vierzig Tagessätzen zu je 1.500 Euro zu entrichten und bemisst sich nach seinem durchschnittlichen Monatseinkommen von rund 45.000 Euro.

Wegen des Urteils wurde Meinecke der Führerschein entzogen, was ihn vielleicht noch stärker getroffen hat als die Verurteilung selbst. Der Richter entschied, dass er nicht zum Führen eines Kraftfahrzeugs geeignet sei.

Wenn er seinen Führerschein zurückbekommen will, muss er nachweisen, dass er die Prüfung erneut bestehen kann, sowie ein medizinisch-psychologisches Gutachten.

Weil Meinecke sich selbst filmte, als er nach dem Rennen von einem Polizeibeamten festgenommen und verhört wurde, ist die Staatsanwaltschaft der Ansicht, dass auch er für seine Taten zur Rechenschaft gezogen werden sollte. Nach einiger Zeit stellte er das Filmmaterial ins Internet.

Meinecke, ein zweiter YouTuber, wurde in den Anklagepunkten für schuldig befunden. „Niek“ saß am Steuer des Tesla, als Meinecke daran vorbeifuhr. Da er auch an dem illegalen Autorennen teilgenommen hat, muss er seinen Führerschein abgeben und ein Bußgeld zahlen.

Die Gesamtsumme für „Niek“ betrug jedoch nur 3.480 Euro, was eine wesentlich geringere Summe war. Die jeweiligen monatlichen Einkommen der beiden Insassen bilden den Kontext für die hier dargestellten unterschiedlichen Summen.

Fritz Meinecke Vermögen