Constanze Stelzenmüller Krankheit

Constanze Stelzenmüller Krankheit
Constanze Stelzenmüller Krankheit

Constanze Stelzenmüller Krankheit /\ Stelzenmüller studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Genf und Bonn, wo sie 1985 promovierte.

Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. 1988 war sie McCloy Fellow (de) an der Harvard Kennedy School, wo sie einen Master-Abschluss in öffentlicher Verwaltung erwarb.

Im folgenden Jahr verbrachte sie ein Jahr als Visiting Scholar an der Harvard Law School und promovierte im folgenden Jahr an der Universität Bonn.

Ihre Dissertation mit dem Titel Direkte Demokratie in den Vereinigten Staaten von Amerika war eine Studie über direkte Demokratie in den Vereinigten Staaten und wurde in der Zeitschrift Direct Democracy veröffentlicht.

In den Jahren 1992 bis 1994 arbeitete Stelzenmüller als Journalistin für Der Tagesspiegel in Berlin, danach für Die Zeit in Berlin.

Sie arbeitete von 1994 bis 1998 als Autorin und Reporterin für die Publikation und von 1998 bis 2005 als Redakteurin in den Abteilungen Verteidigung und internationale Sicherheit.

Stelzenmüller begann seine Karriere 2005 als Direktor des Berliner Büros des German Marshall Fund of the United States. Danach war er unter anderem als Senior Transatlantic Fellow und Leiter der Umfrage Transatlantic Trends tätig.

Ihre Bilanz einer Rede Barack Obamas vom 20. Mai 2011 im Deutschlandfunk fällt aufgrund des Vergleichs der arabischen Demokratiebewegung mit der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung des 18. Jahrhunderts äußerst positiv aus.

In Bezug auf die Debatte um das Gedicht von Günter Grass ist es wichtig anzumerken, dass sie jedoch erklärte, dass es immer eine “hässliche” antizionistische Tendenz von Seiten der europäischen Linken gegeben habe, zu der auch Mitglieder der deutschen Linken gehörten, und so weiter das war immer noch so. Davon wären moderne „Mitte-Links“-Denker enttäuscht.

READ ALSO  Jasna Fritzi Bauer Alter

Stelzenmüller war während der Präsidentschaftswahl 2016 häufiger Gast in deutschen Talkshows, wo er als Sachverständiger fungierte.

Sie warnte vor Trumps Missachtung der freiheitlichen und demokratischen Grundordnung in den Vereinigten Staaten und lobte seine Kontrahentin Hillary Clinton trotz seiner „falschen außenpolitischen Entscheidungen“ als Frau mit „bemerkenswerter politischer Erfahrung“ und trotz ihr „echter Lernfähigkeit“. „falsche außenpolitische Entscheidungen“

Als Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Stiftung Friedensforschung folgte sie auf Theo Sommer, der das Amt seit 2003 innehatte.

Als erste Robert Bosch Senior Fellow an der Brookings Institution war sie dort von 2014 bis 2019 tätig Diese Funktion hatte sie bis zu ihrer Pensionierung im Jahr 2019 inne.

Von 2019 bis 2020 hatte sie den Kissinger-Lehrstuhl für Außenpolitik und internationale Beziehungen an der Library of Congress inne und arbeitete dort während dieser Zeit.

Sie hat auch eine Reihe von Essays zur internationalen Politik verfasst, die hier zu finden sind. Sie wird häufig als Fachexpertin zu Fragen der deutschen Sprache hinzugezogen.

Er hat unter anderem für Publikationen wie die Washington Post, die New York Times und Euronews über amerikanische Politik geschrieben.

Constanze Stelzenmüller ist Expertin für deutsche Außen- und Sicherheitspolitik, europäische Außen- und Sicherheitspolitik und transatlantische Außen- und Sicherheitspolitik. Sie hat an der Universität Bonn in Politikwissenschaft promoviert. Als Ergebnis der Veröffentlichung

Constanze Stelzenmüller Krankheit
Constanze Stelzenmüller Krankheit

Reply