Christof Franzen Familie

Christof Franzen Familie
Christof Franzen Familie

Christof Franzen Familie /\ Während zehn Jahren arbeitete er als Auslandskorrespondent für das Schweizer Fernsehen.

Nun kehrt er in die Schweiz zurück und freut sich auf eine neue Herausforderung. Christof Franzen teilt seine Eindrücke, Erfahrungen und Begegnungen von seinen Reisen in die Russische Föderation.

Christof Franzen, wie haben Sie Weihnachten und Silvester auf der Bettmeralp verbracht?

Das waren wunderschöne Tage in meiner Heimat, die ich oft mit meiner Familie beim Skifahren auf den Berghängen verbracht habe.

Meine Zeit im Wallis war sehr angenehm. In der Zwischenzeit war ich an verschiedenen Shootings beteiligt.

Sie waren mehr als zehn Jahre in Russland, als sie zurückkehrten. Haben Sie Weihnachten am 24. Dezember oder am 25. Dezember gefeiert?am 6. Januar, wie die Russen.

Eine der Freuden von Weihnachten ist, dass meine Kinder, die jeweils zwei Geschenke bekommen, die großen Gewinner sind (lacht).

Im Ernst, wir feiern die eigentlichen Weihnachtsfeiertage am 24. Dezember. Der 6. Januar ist für uns jedoch ein besonders denkwürdiger Tag.

Ihre Inhaftierung in Weissrussland hat die Arbeitsweise der Schweiz beeinflusst. In ihrem neuen Interview für SRF spricht sie über ihre Hassliebe zu Osteuropa, ihre wilden Ideen und die weiblichen Vorbilder, die sie bewundert.

Luzia Tschirky ist eine ehemalige SRF-Korrespondentin, die kürzlich in die Freiheit zurückgekehrt ist.

Luzia Tschirky ist mit einem befreundeten Paar aus Weißrussland zu sehen. Der SRF-Korrespondent in Russland und der ehemaligen Sowjetunion ist es gewohnt, unter schwierigen Umständen zu arbeiten.

Außerdem wurde sie ohne ersichtlichen Grund in Russland festgehalten. Berichten zufolge gehen Hunderttausende Menschen in Belarus seit Monaten auf die Straße, um gegen den Präsidenten des Landes, Alexander Lukaschenko, zu demonstrieren.

READ ALSO  Rea Garvey Kinder

Weißrussische und ausländische Medienschaffende werden alle von der Polizei angegriffen, die rücksichtslos und ohne Rücksicht auf die Folgen ihres Handelns vorgeht.

Mitten in der Aletsch Arena, auf der autofreien Bettmeralp, führen wir seit Anfang der 1990er Jahre drei Häuser mit Ferienwohnungen in zweiter Generation.

Der Komfort unserer Gäste auf der Bettmeralp und in unseren Ferienwohnungen sowie erholsame und unvergessliche Ferien sind uns sehr wichtig.

Schauen Sie sich auf unserer Seite um und kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben.Wir würden uns freuen, Sie bald als Gast begrüßen zu dürfen.

Seit elf Jahren berichtet der Walliser aus Moskau über Krisen und Konflikte. Nun kehrt der langjährige Russland-Korrespondent des Schweizer Fernsehens SRF mit seiner Familie in seine Heimat zurück und lässt die Ereignisse der vergangenen Jahre Revue passieren.

Reporter sind von Großereignissen wie den Olympischen Spielen in Sotschi oder der gerade zu Ende gegangenen Fußballweltmeisterschaft betroffen.

Sie sind auch betroffen von traumatisierten Menschen in der Ostukraine nach dem Krieg oder von unglücklichen Begegnungen mit Eltern, die ihre Kinder verloren haben, als eine Schule in Beslan als Geisel genommen wurde.

Christof Franzen Familie
Christof Franzen Familie

Reply