Chris De Burgh Vermögen

Chris De Burgh Vermögen
Chris De Burgh Vermögen

Chris De Burgh Vermögen /\ Während der „Crime of the Century“-Tour von Supertramp fungierte Chris als Vorgruppe der Band. Im Jahr 1975 erschien sein Debütalbum mit dem Titel Far Beyond These Castle Walls.

Die Vereinigten Staaten und das Vereinigte Königreich haben in den 1970er Jahren keines seiner Alben gechartert, während Länder in Europa und Südamerika für seine Musik empfänglicher waren.

Sein Album „The Getaway“, das 1982 veröffentlicht wurde, erreichte seine höchste Position in Großbritannien auf Platz 30 und in den USA auf Platz 42. In Großbritannien erreichte sein Album „Man on the Line“ seine höchste Position auf Platz 30 E11 in den Charts. 1986 hatte er mit dem Song „The Lady in Red“ seine erfolgreichste Veröffentlichung.

Das Album „Into the Light“ erreichte Platz zwei in Großbritannien und Platz fünfundzwanzig in den USA. „The Lady in Red“ erreichte Platz eins der Single-Charts in Großbritannien, Kanada, Irland und Norwegen. Das Lied erreichte seine höchste Position in den Vereinigten Staaten auf Platz drei.

Zwanzig Studioalben wurden von De Burgh veröffentlicht. Ferryman Productions ist der Name, den er seinem neu gegründeten Plattenlabel gegeben hat.

Im Jahr 2011 verdiente er mehr als 500.000 US-Dollar mit dem Verkauf von Flaschen aus seinem Weinkeller.

In Großbritannien erreichte sein Album „Man on the Line“ mit Platz E11 die höchste Position in den Charts. 1986 hatte er mit dem Song „The Lady in Red“ seine erfolgreichste Veröffentlichung.

Das Album „Into the Light“ erreichte Platz zwei in Großbritannien und Platz fünfundzwanzig in den USA. „The Lady in Red“ erreichte Platz eins der Single-Charts in Großbritannien, Kanada, Irland und Norwegen. Das Lied erreichte seine höchste Position in den Vereinigten Staaten auf Platz drei.

READ ALSO  Kubilay özdemir Vermögen

Zwanzig Studioalben wurden von De Burgh veröffentlicht. Ferryman Productions ist der Name, den er seinem neu gegründeten Plattenlabel gegeben hat. Im Jahr 2011 verdiente er mehr als 500.000 US-Dollar mit dem Verkauf von Flaschen aus seinem Weinkeller.

Als er seine Karriere im Showbusiness begann, nahm De Burgh den Nachnamen seiner Mutter an. Er erwarb einen Master of Arts am Trinity College Dublin, wo er seinen Bachelor- und Master-Abschluss machte. 1974 war das Jahr, in dem er seinen ersten Plattenvertrag bei A&M Records unterzeichnete.

Während der Crime of the Century Tour von Supertramp fungierte er als Vorgruppe der Band. Im Jahr 1975 erschien sein Debütalbum mit dem Titel Far Beyond These Castle Walls.

Keines seiner Alben aus den 1970er Jahren wurde in den USA oder im Vereinigten Königreich gechartert, aber er hatte größeren Erfolg in Ländern in Europa und Südamerika.

1982 veröffentlichte er ein Album namens The Getaway, das seine höchste Position in Großbritannien auf Platz 30 und seine höchste Position in den USA auf Platz 42 erreichte.

Das Album „Man on the Line“ kam bei den Hörern sehr gut an. 1986 erzielte Burgh seinen größten Erfolg mit dem Song „The Lady in Red“. Das Plattenalbum „Into the Light“ debütierte auf Platz zwei der britischen Album-Charts.

Zwanzig Studioalben wurden von De Burgh veröffentlicht. Ferryman Productions ist der Name, den er seinem neu gegründeten Plattenlabel gegeben hat. 2011 verdiente er mehr als 500.000 US-Dollar mit dem Verkauf von Flaschen aus seinem Weinkeller.

Chris de Burgh, der als Christopher John Davison geboren wurde, ist ein Sänger, Komponist und Songwriter anglo-irischer Abstammung.

READ ALSO  Mia Weber Alter

Er begann seine Karriere als Rockmusiker, verlagerte seinen Fokus aber schnell auf kommerziell erfolgreichere Songs. Trotz der Tatsache, dass es eine Reihe von Hits in den britischen Top 40-Charts und zwei in den US-Top 40-Charts erzielte, ist es in anderen Ländern bekannter, insbesondere in Norwegen und Brasilien.

1986 eroberte ihre Liebesballade „The Lady in Red“ in vielen Ländern der Welt die Charts. Mehr als 45 Millionen Exemplare von De Burghs Alben wurden weltweit verkauft.

Chris De Burgh Vermögen
Chris De Burgh Vermögen

Reply