Birge Schade Alter

Birge Schade Alter
Birge Schade Alter

Birge Schade Alter/\Sie wuchs ab ihrem sechsten Lebensjahr in Bayern in der Nähe von Ingolstadt auf, wo sie die Schule besuchte und ihr Abitur machte.

Birge Schade wurde in Schleswig-Holstein bei Itzehoe geboren, ihr Vater war Matrose und Schiffsingenieur; sie ist dort aufgewachsen.

Schon als Teenager trat sie in Nebenrollen am Stadttheater Ingolstadt auf. Nach Abschluss ihrer Ballettausbildung an der Roleff-King Ballettakademie absolvierte sie ihre Schauspielausbildung am Schauspiel München.

In den Vereinigten Staaten setzte sie ihre Schauspielausbildung in New York City fort. [1] [2] Auf der Bühne stand sie am Münchner Residenztheater und von 1994 bis 1997 in der Hamlet-Produktion der Bremer Shakespeare Company.

1999/2000 trat sie als Künstlermuse Alma Mahler-Werfel in dem Stück Alma von Joshua Sobol auf, das in Wien aufgeführt wurde (Regie: Paulus Manker). Es folgten Auftritte am Theater am Neumarkt in Zürich (2000) und am Theater am Kurfürstendamm in Berlin (2002). (2006).

In den Jahren 2012 bis 2015 tourte Schade mit dem Stück Licht im Dunkel, geschrieben vom Broadway-Autor William Gibson. In dem Stück über die taubblinde Helen Keller spielte Schade Kellers Lehrerin Anne Sullivan.

Birge Schades professionelle Schauspielkarriere begann als Teenagerin als Statistin am Stadttheater Ingolstadt in Deutschland. Ihre Ballettausbildung an der Rolff-King Ballettakademie schloss sie nach dem Abitur ab, anschließend setzte sie ihre Schauspielausbildung an der Münchner Schauspielschule fort.

Danach arbeitete er an Theatern in München, Bremen, Wien und Berlin, bevor er nach New York zurückkehrte.

Da viele ihrer Theaterproduktionen äußerst erfolgreich waren, entschieden sie sich, ihre Show auf Tour zu bringen.

Ihre erste Filmrolle spielte sie in dem Film „Herbstmilch“, der 2008 in die Kinos kam. Ihre erste Filmrolle war in „Die unendliche Geschichte“, was auch ihre erste Filmrolle (II) war.

READ ALSO  Lorenz Büffel Frau Alter

In der Zwischenzeit zog Schade nach New York, um ihre Schauspielausbildung und Erfahrung zu vertiefen.

Die Chesire Foundation, die sich um behinderte Kinder in Sambia kümmert, unterstützt sie seit mehreren Jahren. Birge Schade lebt mit ihrem Mann, dem Jazzmusiker Max Hacker, und ihrem Sohn, ebenfalls Jazzmusiker, in Berlin.

Ursprünglich aus Schleswig-Holstein, aber seit ihrem sechsten Lebensjahr in Bayern aufgewachsen, ist Birge Schade eine Charakterdarstellerin, die für ihre Darstellungen von Matrosen bekannt ist.

Sie begann schon während ihrer Schulzeit in kleineren Theaterrollen zu spielen, und ihre Zukunft im Showbusiness war bald für sie vorgezeichnet.

Sie wollte eine Karriere als Schauspielerin anstreben. Nach dem Abitur zog sie nach New York City, um ihre Schauspielausbildung abzuschließen.

Anschließend stand er in Bremen als Mitglied der Bremer Shakespeare Company (1994-1997) und in Berlin als Solist auf der Bühne.

Birge Schade hat seit Anfang der 1990er Jahre in zahlreichen Filmen und Fernsehshows mitgewirkt und ist in der Branche bestens bekannt.

Mit ihren Rollen in Dominik Grafs „Der Skorpion“ und im Fernsehzweiteiler „Die Wüstenrose“ wurde sie einem breiten Fernsehpublikum bekannt. Birge Schade wurde am 7.

Februar 1965 in Wilster, Schleswig-Holstein, als Tochter von Hans und Hedwig Schade geboren. Die Tochter des Seemanns hingegen ist in Bayern aufgewachsen. Nach dem Abitur setzte sie ihre Ausbildung an der…

Birge Schade Alter
Birge Schade Alter

Reply