Beatrice Richter Krankheit

Beatrice Richter Krankheit
Beatrice Richter Krankheit

Beatrice Richter Krankheit /\ Iris Berben ist eine deutsche Schauspielerin, die am 12. August 1950 in einer bürgerlichen Familie in Hamburg geboren wurde und dort aufwuchs.

Sie schloss ihre Schulzeit ohne Abitur ab und sammelte 1968 im Alter von nur 16 Jahren Schauspielerfahrung.

Während ihrer Zeit an der Hamburger Kunsthochschule wirkte sie in mehreren Kurzfilmen unter der Regie von Studenten mit, bevor sie im folgenden Jahr ihr Spielfilmdebüt in Rudolf Thomes „Detektiv“ gab.

1969 wurde sie in Klaus Lemkes Fernsehfilm “Brandstifter” besetzt, der im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Ihre Auftritte in Fernsehserien wie „Zwei himmlische Töchter“ unter der Regie von Michael Pfleghar und „Farewell to Farewell“ unter der Regie von Frank Guthke verhalfen ihr ab Mitte der 1970er Jahre zu einer stetigen Popularität.

Sketchup, eine Fernsehserie, die Mitte der 1980er Jahre ausgestrahlt wurde, gab ihr die Gelegenheit, ihre komödiantischen Fähigkeiten zu demonstrieren.

Von 1986 bis 1990 erlangte sie als Star der überaus erfolgreichen Fernsehserie „Das Erbe der Guldenburgs“ große Bekanntheit und stieg durch ihre Darstellung zu einer der prominentesten Schauspielerinnen Deutschlands auf.

Richter begann ihre Fernsehkarriere mit Rudi Carrell, Diether Krebs und Klaus Havenstein in Rudis Tagesshow, wo sie mit allen zusammenarbeitete.

1982 wurde sie für ihre Auftritte als Parodistin im Fernsehen mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Noch mehr Bekanntheit erlangte sie als Sketchpartnerin von Diether Krebs in der Fernsehserie Sketchup, eine Rolle, die später Iris Berben übernahm.

Darüber hinaus spielte Beatrice Richter nicht nur in zahlreichen Filmen mit Schauspielern wie Walter Giller und Peter Alexander mit, sondern trat auch am Theater auf.

READ ALSO  Peter Kraus Vermögen

Für die Fernsehserie Meister Eder und sein Pumuckl trat sie in der Folge Help, a Temp auf, die 1989 ausgestrahlt wurde. Seit 1996 tritt sie in einer Jazz-Kabarettshow auf, in der sie auch als Sängerin auftritt.

2004 spielte sie zusammen mit Peter Schmidt-Pavloff, Johannes Heesters, Cordula Trantow und Fred Alexander in Hugo von Hofmannsthals Jedermann vor dem Kölner Dom, der von Hugo von Hofmannsthal inszeniert und von Friedrich Alexander geschrieben wurde.

Beatrice Richter spielte in dieser Produktion die Rollen eines Gesellen, eines Teufels und eines Mammons. 2008 nahm sie als Rosmathilda Poltermann an den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg teil, eine Rolle, die sie zuvor gespielt hatte.

Richter trat mit dem Profitänzer Vadim Garbuzov in der achten Staffel der RTL-Show Let’s Dance auf, die im März 2015 Premiere hatte und über acht Folgen lief. Das Paar belegte den neunten Platz.

In der Telenovela Sturm der Liebe war sie von Februar 2017 bis April 2017 in der Rolle der Gerti Schönfeldt zu sehen.

RICHTER: Ich habe an der Hochschule Logographie studiert und während meiner Zeit an der Schauspielschule auch Schauspielunterricht genommen.

Seit 1996 führe ich eine Jazz-Kabarett-Show durch, die sich über die Jahre entwickelt hat. Weder im Kabarett noch im Gesang gibt es andere, die das können, was ich mache. Obwohl ich auf Deutsch singe, was für Jazz-Stücke ungewöhnlich ist, erlaubt mir das Publikum, dies zu tun, solange es englisch klingt.

Rudi Carrell (71), Schauspieler, Sänger, Fernsehmoderator und einer der größten Entertainer aller Zeiten, ist am Montag verstorben. „Non-Stop“, „Lass dich überraschen“, „Herzblatt“ und „7 Tage, 7 Köpfe“ sind nur einige der beliebten Shows, die er moderiert hat.

READ ALSO  Hannah Bethke Alter

Von den 1970er Jahren bis kurz vor seinem Krebstod im Jahr 2006 war der Niederländer unübertroffen darin, das Fernsehpublikum zu unterhalten.

Beatrice Richter Krankheit
Beatrice Richter Krankheit

Reply