Bärbel Bas Verheiratet

Bärbel Bas Verheiratet – Bärbel Bas (* 3. Mai 1968 in Walsum, heute Duisburg) ist eine deutsche Politikerin und amtierende SPD-Vorsitzende, die am 26. Oktober 2021 den Vorsitz des Deutschen Bundestages übernommen hat. Sie wurde 2009 und 2009 in den Deutschen Bundestag gewählt ist seitdem Mitglied der Parlamentarischen Linken.

Siegfried Ambrosius (1941–2020), von 1967 bis 2006 Geschäftsführer der SPD in Duisburg, führte eine 15-jährige Beziehung mit Bas, davon waren sie fünf Jahre verheiratet.

Am 2. Mai 1968 erblickte Bärbel Bas aus einem Duisburger Stadtteil das Licht der Welt. Sie ist eine von fünf Geschwistern und machte 1984 ihr Abitur 1985 und schloss es 1987 ab. Während dieser Zeit arbeitete sie als kaufmännische Angestellte bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft, die von 1987 bis 2001 sowohl ihre Ausbildungsstätte als auch ihr Arbeitgeber war.

Ab 1990 leitete Bärbel Bas als Mitglied der SPD den JuSo-Bezirksvorstand in ihrer Heimat Duisburg. Sie ist immer noch als SPD-Vorstandsmitglied für den Unterbezirk der Stadt tätig. Seit 2010 leitet sie als Landesvorsitzende die SPD in Nordrhein-Westfalen.

Bärbel Bas gehörte von 1994 bis 2002 dem Duisburger Stadtrat an. Bei der Bundestagswahl 2009 gewann sie ihren ersten Sitz im Deutschen Bundestag und ist seitdem Abgeordnete des Kreises Duisburg I. Sie ist Mitglied der Parlamentarischen Linken, der linken Fraktion innerhalb ihrer Organisation.

Der Vorschlag, sie als Präsidentin des 20. Deutschen Bundestages zu nominieren, kam, nachdem sie bei der Bundestagswahl 2021 mit 40,3 % der Erststimmen wiedergewählt worden war. Am 26. Oktober 2021 gewann sie die Wahl mit einer überwältigenden Mehrheit von 576 von 724 möglichen Stimmen.

READ ALSO  Christian ehring verheiratet

Bärbel Bas ist Kuratoriumsmitglied der Stiftung Humanitäre Hilfe für Menschen, die sich durch Blutprodukte mit HIV angesteckt haben, und Schirmherrin des Malteser Hospizes St. Raphael in Duisburg. In ihrer Freizeit beschäftigt sich die Politikerin gerne mit Fußball und Motorrädern.

Baby Bärbel Bas wurde am 3. Mai 1968 im heutigen Duisburg, damals noch Walsum, geboren. Laut der Geschichte, die sie auf ihrer Website erzählt, hatte sie eine sehr bewegte Kindheit. Weil sie fünf Geschwister und beide Eltern hatte, damit ihr nicht langweilig wurde.

Anders als die allermeisten Politikerinnen hat sie kein Studium abgeschlossen. Ihre Berufsausbildung zur Sekretärin erhielt sie nach Abschluss der Fachoberschulreife (heute: „Bachelor“) nach einer Fachhochschulreife.

Sie gab jedoch nicht auf und schlug stattdessen eine Karriere in der Sozialversicherung ein. Nach dieser Ausbildung bildete sie sich zur Krankenkassen-Schadenprüferin weiter und absolvierte anschließend ein Studium zur Personalkauffrau.

Bärbel Bas, die neue Bundestagspräsidentin, hat das Amt von Wolfgang Schäuble übernommen. Auch dieses Kunstwerk, ausgewählt von seinem Vorgänger Norbert Lammert, hing an seiner Wand. „Das Bild gefällt mir“, sagt

Bärbel Bas zu BUNTE, als er ihre Berliner Energiezentrale besucht. Seit knapp vier Monaten ist die SPD-Politikerin die mächtigste Frau im Land. Die Bundestagspräsidentin steht in der Hierarchie an zweiter Stelle, nach dem Bundespräsidenten, aber vor dem Kanzler.

Als es die Duisburgerin im BUNTE-Interview erzählte, war selbst die Nominierung von Bas ein Schock. Der Berufswechsel markiert den Beginn eines neuen Kapitels in ihrem Leben, und sie ist 53 Jahre alt. Ihr Mann, Siegfried Ambrosius, OG der SPD im Ruhrgebiet, war im September 2020 an einer Infektion gestorben.

READ ALSO  Leontine Von Schmettow Verheiratet

Bärbel Bas schrieb einmal auf Facebook: „Ich bin unsäglich traurig und werde wohl noch etwas Zeit brauchen, um wieder gesund zu werden.“ „Ironie des Schicksals“ nennt Bärbel Bas den Tod ihres Mannes und das anschließende Angebot, seinen Posten als CEO zu übernehmen. Aufgrund Ihrer neu entdeckten Bekanntheit als Präsident sind Sie jetzt gut anerkannt.

Bas absolvierte zwischen 1994 und 1997 seine fünfjährige Ausbildung zur Fachkraft für Sozialversicherungen. Danach erwarb sie 2000 ihre Kassenkauffrau, 2003 ihr Ausbilder-Diplom. Sie war stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Von 2002 bis 2006 tschechischer Zweig der Europäischen Freiwilligendienst-Krankenkasse.

Von 2005 bis 2007 besuchte sie die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Essen mit der Zusatzqualifikation Personalökonomie (VWA). Danach war Bas von 2007 bis 2009 bei der BKK Futur als Personalleiter tätig.

Im Oktober 1988 trat Bas der Sozialdemokratischen Partei bei. Ein Jahr später wurde sie in den Jusos-Unterbezirksvorstand in Duisburg gewählt, dessen Präsidentin sie von 1990 bis 1998 war, bevor sie in den Ruhestand ging. Seitdem arbeitet sie als stellvertretende Bezirksvorsteherin bei der Polizei Duisburg. Seit 2006 ist sie Interimsvorsitzende des Gremiums.

Seit 2004 ist sie Mitglied des niedersächsischen Regierungspräsidiums; seit 2009 ist sie auch Mitglied der RuhrSPD, seit 2010 ist sie Vorsitzende des SPD-geführten Landtags in Nordrhein-Westfalen.

Bärbel Bas Verheiratet