Atze Schröder Eltern

Atze Schröder Eltern
Atze Schröder Eltern

Atze Schröder Eltern/\Atze Schröder hat es sich zur Aufgabe gemacht, in der Öffentlichkeit nur als seine Figur aufzutreten und nie etwas über sein Privatleben preiszugeben.

Atze Schröders richtiger Name wurde erst 1998 öffentlich bekannt, als Hubertus Albers den Namen „Atze Schröder“ beim Deutschen Patent- und Markenamt unter dem Pseudonym „Atze Albers“ eintragen ließ.

Die Marke wurde am 13. Juli 2007 offiziell auf „Schröder, Atze bürgerlicher Name Albers, Hubertus“ (Schröder, Atze bürgerlicher Name Albers, Hubertus) aus Emsdetten übertragen.

Am 1. November 2017 wurde diese Marke gelöscht.

Der Schauspieler Atze Schröders hat für seine Figur eine fiktive Biografie erstellt, der zufolge er 1965 als Thomas Schröder im Essener Stadtteil Kray geboren wurde.

Atze Schröder, der in seiner Schulzeit Turner war, zeigte außergewöhnliche Fähigkeiten und gewann die Junioren-Weltmeisterschaft.

Danach machte er eine Ausbildung zum Tanzpädagogen, studierte einige Zeit Soziologie, bevor er sich Mitte der 1990er-Jahre der Stand-up-Comedy zuwandte.

Schröder schrieb am Tag nach der Show an die deutsche “Bild”-Zeitung und schilderte genau, was sein Vater während des Zweiten Weltkriegs getan hatte.

„Schröder bezeichnet ihn als „keinen Offizier, keinen Panzerfahrer und parteilos.“ Er sei 1941 zur Wehrmacht eingezogen worden und habe vier Jahre an der Front gedient, so Schröder.

Später sei er festgenommen worden Kaukasus und war insgesamt sechs Jahre in russischer Gefangenschaft.

In dieser Zeit musste er im Bergwerk arbeiten.“ Darüber hinaus bekräftigt der Komiker gegenüber der Zeitung, dass “meine Entschuldigung im Namen meines Vaters für die von der Wehrmacht begangenen Gräueltaten erfolgt ist”.

Atze Schröder ist bekanntlich immer gut gelaunt, mit dem ein oder anderen frechen Spruch auf den Lippen, der oft unter die Gürtellinie geht.

READ ALSO  Dagmar manzel ehemann

Dies ist jedoch nicht mehr der Fall! Zum ersten Mal erzählt der Komiker eine herzzerreißende Familiengeschichte, die Sie zum Nachdenken über das Leben anregt.

Wer der echte Atze Schröder ist und was er in seinem 56-jährigen Dasein zwischen Elternhaus und Bühne persönlich erlebt hat, ist ein faszinierendes Rätsel.

Seit mehr als 25 Jahren verkörpert er den klassischen Ruhrpott-Macho Atze Schröder, komplett mit Minipli-Perücke und Fliegerbrille, der mit Fliegerbrille gerne mal einen politisch unkorrekten Witz reißt.

Es gibt sogar eine Wikipedia-Seite, die der (künstlerischen) Biographie dieser fiktiven Figur gewidmet ist. Der echte Hubertus Albers (56) hingegen hält seine Identität lieber geheim.

Albers erlaubt der Atze auch, sich öffentlich zu äußern. In seiner Autobiografie „Blauäugig: Mein Leben als Atze Schröder“ wagt er erstmals seit seiner Kindheit den ersten Schritt aus seinem selbstgewählten Schatten.

Atze Schröder Eltern
Atze Schröder Eltern

Reply