Anna Schudt Alter

Anna Schudt Alter
Anna Schudt Alter

Anna Schudt Alter |In Konstanz-Egg wurde Anna Schudt als ältestes von zwei Kindern einer Biochemikerin und einer Körpertherapeutin geboren. Ihre ersten praktischen Erfahrungen sammelten sie am Theater Konstanz.

Mit Abschluss der achten Klasse trat Schudt in die Otto-Falckenberg-Schule in München ein, wo sie ihr Studium bis zu ihrem siebzehnten Lebensjahr fortsetzte.

Als 19-Jährige wurde sie im folgenden Jahr festes Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele unter der Leitung von Dieter Dorn.

Nach zwei Spielzeiten an der Berliner Schaubühne wechselte sie an das Bayerische Staatsschauspiel in München, wo sie Rollen wie Louise in Schillers Kabale und Liebe und Sonja in Onkel Wanja spielte. Sie trat auch in einer Reihe anderer Produktionen auf.

Schudt spielte die Rolle der Maria Stuart im gleichnamigen Drama an der Seite von Juliane Köhler, das im Januar 2006 auf der Bühne des Residenztheaters des Staatsschauspiels in München uraufgeführt wurde. Die Aufführung von Anna Karenina fand 2010 am Düsseldorfer Schauspielhaus statt.

Parallel dazu arbeitet sie weiterhin für den Fernsehsender. Nachdem Christian Berkel und Frank Giering in der neuen ZDF-Serie „Der Kriminalist“ gecastet wurden, übernahm Schudt 2006 eine der Hauptrollen der Serie. Sie verließ die Serie nach einer Folge, weil sie sich nicht auf eine Rolle festlegen konnte und sich dadurch überfordert fühlte Arbeitsbelastung.

Von Herbst 2012 bis Anfang Februar 2022 war sie im Dortmunder Ermittlungsteam Faber und Bönisch der Fernsehserie Tatort zu sehen. Darüber hinaus wirkt sie an der Produktion audiovisueller Werke mit.

Dank der Ausbildung von Anna Schudt hat sie die Fähigkeit, sich selbst den schwierigsten Rollen anzupassen und erfolgreich zu sein. Die künstlerische Seite der als Tochter eines Biochemikers und einer Körpertherapeutin geborenen Baden-Württembergerin lag ihr schon früh im Blut.

READ ALSO  Laura Winter Alter

Anna Schudt, die mit einer Schwester aufgewachsen ist, hatte schon als Kind eine Leidenschaft für Cello. Doch anstatt eine Karriere als professionelle Musikerin einzuschlagen, entschied sie sich für einen ganz anderen Weg.

Mit 17 Jahren verließ Anna Schudt ihre Heimatstadt Konstanz und zog nach München, wo sie zwei Jahrzehnte lang lebte und immer noch als „meine Heimat“ bezeichnet wird.

Anna Schudt drückte die Schulbank a der „Otto-Falckenberg-Schule“, um sich als Schauspielerin auszubilden, und nahm im Anschluss erste Engagements an den Kammerspielen in München an, bevor sie nach Berlin übersiedelte und dort am Theater auftrat.

Anna Schudt Alter
Anna Schudt Alter

Neben ihrer regelmäßigen Bühnentätigkeit hat Anna Schudt in zahlreichen Fernsehproduktionen mitgewirkt, die bekannteste davon dürfte ihre Rolle als Kommissarin Martina Bönisch im Dortmunder „Tatort“ gewesen sein.

Ihre Amtszeit als „Tatort“-Ermittlerin ist jedoch zum 20. Februar 2022 zu Ende. Denn sie stirbt in der Folge „Liebe mich“, der letzten Folge der Serie.

Große Anerkennung fand Anna Schudt für ihre Rolle in Christian Petzolds Film „Gespenster“ sowie für ihre Fernseharbeit. Allein 2005 spielte die Darstellerin in fünf Fernsehfilmen:

Man sah sie erneut an der Seite von Senta Berger in dem Krimi „Unter Verdacht – Willkommen im Club“, Thomas Berger besetzte sie in seinem Krimi „Kommissarin Lucas – Das Verhör“, während „Rose“ eine Tragikomödie von Alain Gsponer war.

In „Tatort – Schürfwunden“ gab es einen Zugabenauftritt des „Tatort“, und auch Christine Kabischs Tragikomödie „Neue Freunde, neues Glück“ war ein Erfolg.

Hans Sebastian Steinbichlers „Winterreise“, in der Anna Schudt die Filmtochter der Hauptfigur Josef Bierbichler spielte, war ein ungewöhnliches Kinoerlebnis.

Außerdem war Anna Schudt 2006 sechs Folgen lang zusammen mit Christian Berkel und Frank Giering in der Reihe „Der Kriminalist“ zu sehen, und seit 2012 gibt sie in dem Dortmunder „Tatort – Alter Ego“ die Ermittlerin Martina Bönisch.

READ ALSO  Sandra Maahn Krankheit

Anna Schudt Alter

Anna Schudt Alter

Reply