Anita Hofmann Krankheit

Anita Hofmann Krankheit
Anita Hofmann Krankheit

Anita Hofmann Krankheit | Die schöne Popsängerin, die auch die jüngere Schwester eines erfolgreichen Duos ist, hat ihr Schweigen gebrochen und spricht offen über eine chronische Krankheit, die ihr Leben einen guten Teil ihres Lebens extrem herausfordert und immer wieder in ihrer Qualität beeinträchtigt Leben.

Niemand hätte gedacht, dass Anita hinter der hellen Fassade, die sie als Sängerin pflegte, ein so schädliches Geheimnis verbirgt, und niemand hätte es geahnt.

Seit 2012 tritt die talentierte Geschwister-Combo unter dem Namen Anita & Alexandra Hofmann auf. Zuvor waren sie als Geschwister Hofmann bekannt.

Die beiden sind in der Musikbranche sehr erfolgreich, und das schon seit einiger Zeit.

Tatsächlich traten die beiden schon im Alter von 6 und 9 Jahren vor Publikum in Deutschland auf.

Neben der Beherrschung einer Vielzahl traditioneller Musikinstrumente, darunter Trompete, Klavier und traditionelles Alphorn, feierten sie 2013 gerade ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum.

Es ist schwer zu begreifen, dass die beiden Schwestern beide Anfang zwanzig zu sein scheinen.

Dass sie mehrere hunderttausend Exemplare ihrer CDs verkaufen konnten, zeugt von ihrem Erfolg, aber wie heißt es so schön:

Oft führen Menschen private Gespräche mit sich selbst, um herauszufinden, wie sie mit den negativen Aspekten des Ruhms umgehen können, die gemeinhin als “andere Seite der Medaille” bezeichnet werden.

Wenn Sie unter Lebensmittelallergien oder -unverträglichkeiten leiden, muss es sehr anstrengend gewesen sein, sich mit Ihrer Familie an den aufwendig gedeckten Tisch zu setzen, wenn Sie aufgrund dieser Bedingungen nicht die Hälfte der Speisen verzehren können.

Besonders anstrengend war die Tatsache, dass sie wegen ihrer Unverträglichkeit gegenüber Hühnereiern nicht einmal ein Stück Sonntagskuchen mit ihren Lieben teilen konnte.

Es lohnt sich, das Privatleben der Sängerinnen und Sänger zu untersuchen, insbesondere wenn man bedenkt, dass insbesondere bestimmte Hauterkrankungen mit der psychischen Verfassung eines Menschen zusammenhängen.

Die ältere Schwester Alexandra hat bereits ihren „Schutz“ gefunden und ist seit 2001 glücklich verheiratet, aber Amor war nicht so nett zu der jüngeren Schwester Anita. Anita hatte es schwerer, Liebe zu finden.

Die Trennung von ihrer Partnerschaft mit ihrem Ex-Freund Thorsten erfolgte im Dezember 2019.

Die Geschwister Hofmann sind als Schlagersänger in ganz Deutschland bekannt, haben hunderttausende Platten verkauft und treten regelmäßig in den beliebtesten Schlagershows hierzulande auf.

Doch Schwaben ist und bleibt ihre Heimat. Seit 1988 sind Anita Hofmann (43) und ihre Schwester Alexandra Geiger (46) in Mekirch in der Region Sigmaringen zu Hause.

Es ist schwer nachzuvollziehen, dass Anita Hofmann während ihres Aufenthaltes ihr Leben im Landle zeitweise als „Katastrophe“ empfand.

Anita Hofmann Krankheit
Anita Hofmann Krankheit

Denn trotz der Tatsache, dass Alexandra und Anita Hofmann bekanntermaßen eine positive Einstellung haben und meist lachen, gibt es einige Fakten über die Geschwister, die viele Fans der Schlagermusik nicht über sie wissen.

READ ALSO  Eva Brenner Krankheit

Die beiden haben erst kürzlich ausgepackt und weitere Informationen bereitgestellt. Dabei wurde auch verraten, was genau Alexandra an Anita Hofmann so besonders irritiert.

Mit sechs und neun Jahren zog es die Hofmann-Kinder auf die Bühne. Nachdem die Band ihre Karriere ausschließlich mit Konzerten in ihrer Heimat begann, expandierte die Band schnell in die Produktion eigener Musikshows und gastierte bei größeren Blockbuster-Events.

Bereits 1992 entdeckten Marianne und Michael Anita Hofmann für Fernseharbeiten, als sie noch ein Teenager war.

Es war der Startschuss für eine erfolgreiche Schlagerkarriere der beiden Schwaben ( die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen ).

Seit Alexandra Hofmann 2001 ihren langjährigen Partner heiratete, hatte Anita Hofmann weit weniger Erfolg in der romantischen Abteilung. Im Dezember 2016 beendete die Schlagersängerin ihre Beziehung zu ihrem damaligen Freund Thorsten.

Die allergischen Reaktionen und Dermatitis-Symptome kehrten zurück, als sie getrennt wurden. Auch Schwester Alexandra versuchte nicht, diese Tatsache zu verschleiern: “Es war besser, wenn sie einen Partner hatte”, sagte sie damals in einem Interview mit der Zeitschrift “Schöne Woche”. “Der Zustand der Seele kann man im Gesicht sehen.”

Bis vor kurzem litt Anita Hofmann unter schweren allergischen Reaktionen und Hautproblemen. „Als ich jünger war, war ich immer der seltsame Mann am Esstisch. Weil ich keine Eier essen konnte, konnte ich keinen Kuchen essen.

Aber das ist jetzt Vergangenheit. Die Pop-Sensation verkündet stolz: „Ich bin wieder normal.“ Sogar Maultaschen stehen bei mir wieder auf dem Speiseplan. Als diese Strategie nicht aufging, war das für mich als Schwaben eine Katastrophe.

Seitdem ist auch Anita Hofmann nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. Das teilte ihre Schwester Alexandra in einer Messa mit

ge, die sie sowohl auf Facebook als auch auf Instagram geteilt hat.

Nachdem einige Tage nach der Grippeimpfung leichte Erkältungssymptome auftraten, beschloss Alexandra, sich vorsorglich untersuchen zu lassen. Sie war verblüfft über das Testergebnis, das positiv war.

Sie behauptete nun, auch ihre Kinder seien betroffen, und richtete in einer emotional berührenden Videobotschaft konkrete Bemerkungen an die Menschen, die ihr folgen.

Sie selbst war seit zwei Tagen krank und hatte zu dieser Zeit große Schmerzen. Alexandra Hofmann hat alle ihre Unterstützer zum Handeln aufgerufen und sie aufgefordert, die Krankheit und die Regeln ernst zu nehmen.

READ ALSO  Was Hat Paco Für Eine Krankheit

Sie wissen jetzt, was die medizinische Gemeinschaft und die Verantwortlichen für die öffentliche Gesundheit im Moment tun.

In dem Video zeigt der Popkünstler weiterhin Anzeichen von körperlichen und emotionalen Traumata. Sie entschuldigt sich bei allen, die aufgrund ihrer Handlungen „unter Quarantäne gestellt“ wurden.

Als direkte Folge der positiven Testergebnisse ihrer Kinder ist die Zahl der Personen, die in Quarantäne geschickt wurden, sprunghaft angestiegen. Ihre beiden Söhne zeigten bisher keine Krankheitssymptome.

Anita und Alexandra Hofmann teilen den gleichen Wohnsitz im schwäbischen Messkirch. Im Laufe von mehr als drei Jahrzehnten standen die Schwestern gemeinsam auf der Bühne.

Anita Hofmann Krankheit
Anita Hofmann Krankheit

Seit ihrer Jugend kämpft die Volksmusikerin mit einer schweren Form der Neurodermitis. Diese Krankheit, die nicht geheilt werden kann und nicht geheilt werden kann, verursacht entzündliche Hautirritationen, Asthma und Nahrungsmittelallergien; Kurz gesagt, es ist die Hölle für Anita. Die mutige Sängerin verrät: „Es gab Momente, in denen es so schlimm war, dass ich nichts anderes essen konnte als Spaghetti und Salat.“

Sogar der Tod war aufgrund der Erkrankung möglich. Anita hat während ihrer Tour mehrmals etwas konsumiert, das sie in einen Schockzustand versetzt hat. Kurz vor Auftritten setzte plötzlich die Atmung aus, der Kreislauf versagte.

Während Schwester Alexandra und die Sanitäter dort waren, mussten sie mehrere Male eine HLW durchführen. Der Sänger suchte natürlich Hilfe bei verschiedenen Ärzten und nahm über einen Zeitraum von zwei Jahren erhebliche Mengen Kortison ein. Anita erhielt keine Informationen bezüglich Komplementär- oder Alternativmedizin.

Trotz der Tatsache, dass sich ihre Symptome weiter verschlechterten. Die Volksmusikerin war jahrelang unangemessener medizinischer Versorgung ausgesetzt, die ihr Leben im wahrsten Sinne des Wortes ruinierte. „Wer von morgens bis abends Schmerzen hat, verliert nach und nach die schönen Dinge des Lebens aus den Augen“, sagt der 33-Jährige, eine häufige Folge chronischer Schmerzen.

Die Lichtklinik in Düsseldorf kam Anita erst zu Hilfe, als sie ihr Leid öffentlich machte und schickte erst dann einen Experten. Dort wurde ihre Haut mehrere Monate lang mit einem einzigartigen, UV-freien Licht behandelt, mit erstaunlich positiven Ergebnissen. Sie grinst breit, als sie sagt: „Endlich konnte ich anfangen, richtig zu leben.“

Schmerzen gehören für Anita jetzt der Vergangenheit an, sie kann fast alles essen, was sie will, und sie kann das Glück, das sie mit Thorsten hat, voll und ganz genießen.

Ich kann nur bedauern, dass ich nicht früher von dieser Behandlung erfahren habe.

„Wenn ich das gewusst hätte“, seufzt sie, „hätte mir das viel Kummer und Kummer erspart.“

Anita Hofmann Krankheit