Angela Titzrath Kinder

Angela Titzrath Kinder
Angela Titzrath Kinder

Angela Titzrath Kinder/\„Die HHLA ist in den vergangenen zwei Jahren dank der Führung von Frau Titzrath enorm erfolgreich gewachsen.

“ Der Unternehmenswert konnte trotz des schwierigen Umfelds deutlich gesteigert werden. Durch Frau Titzrath konnte die HHLA ihre starke Wettbewerbsposition in ihren Kerngeschäftsfeldern Containerumschlag und intermodale Verkehre halten und ausbauen.

Diese Bereiche gelten als die wichtigsten des Unternehmens. Darüber hinaus hat sie das Unternehmen für die Digitalisierung geöffnet, neue Geschäftsfelder besetzt und einen Kulturwandel innerhalb der Organisation eingeleitet“, erklärte Prof. Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Zum 1. April 2019 hat der Aufsichtsrat zudem Torben Seebold zum Vorstandsmitglied der HHLA bestellt. Der ehemalige Leiter der Bundesfachgruppe Maritime Wirtschaft der Gewerkschaft ver.

di übernimmt das Amt des Personalvorstands nach Heinz Brandt, der in den Ruhestand geht und das Unternehmen auf eigenen Wunsch Ende März verlässt.

Hamburg | Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), Hamburgs bedeutendster Hafenkonzern, hat als erste Frau in der Unternehmensgeschichte eine Frau in die Geschäftsführung berufen.

Klaus-Dieter Peters, der bisherige CEO des Unternehmens, trat zum 1. Januar 2017 von seinem Amt zurück und wurde von Angela Titzrath, 52 Jahre, als CEO abgelöst.

Seitdem hat Angela Titzrath wesentliche Schritte zur Modernisierung des Geschäfts unternommen, was zu Umsatz- und Gewinnsteigerungen, dem Start einer Digitalisierungsoffensive, dem Erwerb eines Terminalbetreibers in Estland und der vollständigen Übernahme der profitablen Tochter Metrans geführt hat. Um seine Ziele zu erreichen.

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete die HHLA (TEU) 2017 eine Steigerung des Containerumschlags um rund acht Prozent auf 7,2 Millionen Einheiten und eine Umsatzsteigerung um rund sechs Prozent auf rund 1,3 Milliarden Euro.

READ ALSO  Nikeata Thompson Vermögen

– Quelle: https://www.shz.de/20225762 ©2022

Aufgrund ihrer Ernennung gilt Titzrath heute als wichtigste Managerin in Hamburg. Mehr als 5.000 Mitarbeiter sind bei der HHLA beschäftigt, der Jahresumsatz des Unternehmens liegt bei über einer Milliarde Euro.

Die Containerterminals der HHLA in Hamburg befinden sich in Altenwerder, Burchardkai und Tollerort. Obwohl 2007 ein Teil des Unternehmens privatisiert wurde, hält die Stadt weiterhin 68 Prozent des Aktienkapitals, und der Landesrat der Wirtschaftsbehörde ist im Aufsichtsrat des Unternehmens vertreten. Damit hat der Prozess auch historische Dimensionen:

Erstmals übernimmt in der Hansestadt eine Frau die Leitung eines so bedeutenden Unternehmens, das sich teilweise im Besitz des Staates befindet.

Angela Titzrath, Vorstandsvorsitzende der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), wurde in diesem Jahr von Mestemacher für ihre vielen Verdienste in ihrer Karriere mit der Auszeichnung „Managerin des Jahres“ geehrt.

Angela Titzrath arbeitet seit 1991 in den traditionell männerdominierten Bereichen der Automobilindustrie und Logistik und genau so lange ist sie in diesen Bereichen tätig.

Sie hat eine außergewöhnlich steile Managementkarriere in diesen Bereichen hinter sich. Da sie im Laufe ihres Lebens so viel geleistet hat, entschied die Jury des Mestemacher-Preises einstimmig, dass sie die 19. Preisträgerin des renommierten Gleichstellungspreises sein soll.

Angela Titzrath Kinder
Angela Titzrath Kinder

Reply