Ali Mitgutsch Familie

Ali Mitgutsch Familie
Ali Mitgutsch Familie

Ali Mitgutsch Familie /\ Am 21. August 1935 kam Mitgutsch auf die Welt. Er wurde in München, Bayern, Deutschland geboren. Bombenanschläge in München zwangen die Familie Mitgutsch, als der junge Mitgutsch noch ein Kind war, ins Allgäu zu ziehen. Zurück in München schrieb er sich an der Graphischen Akademie ein, um Lithografie zu studieren.

Ein Kinderpsychologe namens Kurt Seelmann regte ihn in den 1960er Jahren dazu an, ein ungewöhnliches Bilderbuch für Kinder zu gestalten. Durch seine Wimmelbilder-Bücher erlangte Mitgutsch große Bekanntheit. Die Oberseite jeder Seite dieser Bücher ist mit einem Bild aus dem täglichen Leben bemalt. Der erste Roman, Rundherum in meiner Stadt aus dem Jahr 1968, bildet den Auftakt der Reihe.

Da Mitgutsch in München zu Hause war, lieferte es ihm natürlich reichlich Stoff für seine künstlerische Arbeit.Am 10. Januar 2022 verstarb er im Alter von 86 Jahren in München an den Folgen einer Lungenentzündung.

Ali Mitgutsch ist ein bekannter deutscher Illustrator, Grafikdesigner und Maler, der sich auf die Arbeit für Kinderbücher konzentriert. Er galt weithin als der Mann hinter den Wimmelbilder-Büchers.Außerdem war er als freiberuflicher Werbeillustrator tätig.

Mitgutsch wurde am 21. August 1935 in München, Bayern, Deutschland, geboren. Sein richtiger Name ist Alfons. Seine Eltern nannten ihn immer Ali, da er als Kind sehr wie Ali Baba aus dem Märchen Ali Baba und die vierzig Räuber aussah, weil er draußen gespielt und im Dreck herumgerannt war.

Mitgutschs Mutter war eine fromme Katholikin, die ihn und seine drei Schwestern auf zahlreiche Pilgerfahrten mitnahm und sie mit fantastischen Geschichten über die Heiligen beglückte. Am Ende jedes Mauergangs gab es religiöse Ausstellungen. Die unzähligen Details, die er dort fand, inspirierten ihn zu seinen Bilderbüchern.

Wegen der Bombenangriffe auf München im Zweiten Weltkrieg evakuierte die Familie Mitgutsch den jungen Mitgutsch ins Allgäu.Zurück in München, schrieb er sich in die Klasse der Graphischen Akademie ein, um die Kunst der Lithografie zu erlernen.

READ ALSO  Sabine Dahinden Scheidung

Ein Kinderpsychologe namens Kurt Seelmann inspirierte ihn in den 1960er Jahren zu einem neuartigen Bilderbuch. Durch seine Wimmelbilder-Bücher wurde Mitgutsch bekannt. Die oberen Seiten jedes Buches enthalten ein einzelnes Gemälde mit weltlichen Szenen.

„Roundabout in My City“, der erste Teil der Reihe, wurde 1968 veröffentlicht.Als Münchner holte sich Mitgutsch Inspiration für seine Kunst aus der Stadt selbst.Er starb am 10. Januar 2022 im Alter von 86 Jahren an einer Lungenentzündung.

Zunächst arbeitete er als Grafikdesigner, verlagerte seinen Schwerpunkt aber schließlich auf die Illustration von Kinderbüchern. Pepes Hütte (1959), Ulus’ spannende Reise zum Nordlicht (1960) und Nico findet einen Schatz (1961) wurden alle für den Deutschen Kinderbuchpreis (1961) nominiert.

Seit diesen frühen Bilderbüchern hat er insgesamt etwa 70 Bücher veröffentlicht, darunter 40 Lehrbücher. Seine Bücher wurden in 19 Sprachen übersetzt und weltweit über 8 Millionen Mal verkauft.

Aber erst als er Wimmelbildbücher schuf, wurde er weithin bekannt. Wimmelbilder kombinieren eine Reihe kleiner (meist alltäglicher) Szenen zu einem einzigen doppelseitigen Bild.

Er findet es beleidigend, wenn seine Zeichnungen “versteckte Objekte” genannt werden. Aus diesem Grund ist der Begriff “selt erzählende Bilderbücher” seine Erfindung. Trotzdem hat sich der Begriff „Wimmelbildbuch“ durchgesetzt.

Heutzutage gibt es eine Fülle von Künstlern, die Wimmelbildbücher illustrieren können. Die bekannteste Künstlerin dieses Genres ist die rundliche Susanne Berner, die vor allem für ihre saisonalen Wimmelbilder bekannt ist. Berner setzte seine Arbeit an der Erweiterung von Mitgutschs Wimmelbildbuch fort.

Ali Mitgutsch Familie

Jede der vielen Bildergeschichten kann auf einer eigenen Seite ausführlich erzählt und auf den Folgeseiten fortgesetzt werden. In diesem Jahr erschien Ali Mitgutschs erster Roman im Wimmelstil, Roundabout in My City. Bis heute hat er über eine Million Exemplare verkauft.

Dafür gewann der Illustrator ein Jahr später den Deutschen Kinderbuchpreis.1969 debütierte er im Bilderbuchgenre mit “Alles in meiner Stadt”, dem ersten seiner erzählten “Himmelbildbücher”, und wurde für den Deutschen Jugendbuchpreis nominiert.Mittlerweile hat er über 70 Bücher, Poster und Puzzles illustriert oder skizziert.

READ ALSO  Bruce Rollinson Salary

Vereinfacht gesagt hat Migutsch mit seinen Wimmelbildromanen ein neues literarisches Subgenre erfunden. Die Autoren geben an, allein in Deutschland fünf Millionen Exemplare der wortlosen Kinderbücher verkauft zu haben, weltweit mehr als drei Millionen Exemplare.

„Jedes der versteckten Artefakte ist ein bisschen von mir“, sagte Ali Mitgutsch anlässlich seines 80. Geburtstags in Interviews. Ich hoffe, dass Kinder durch den Zugang zu meinen Wimmelbildbüchern ihre eigene Vorstellungskraft erforschen und “selbst weiter gehen” können.

Er trat 2017 von seinem Amt als Beamter zurück und mied die Presse. Bei der bekannten Münchner Kinderbuchautorin und Illustratorin wurde kürzlich Krebs diagnostiziert.

1968 legte Mitgutsch mit seinem Erstlingswerk „Rundherum in Meine Stadt“ den Grundstein für die heute so populäre Gattung der Wimmelbilder.

Die Vorderseite des ersten Buches zeigt eine Baustelle mit Arbeitern, einem Kind, das seine Kapuze hochzieht, um besser sehen zu können, und einem Krähenführer, der die Szene von oben überblickt. Jeder Mensch hat seine ganz besondere Geschichte zu erzählen. Das Beste daran ist, dass sie nur auf Befehl im Kinderzimmer erscheinen und bis zum nächsten Abend sogar ihr Aussehen ändern können.

Mitgutsch besitzt ein Händchen dafür, das Gewöhnliche außergewöhnlich erscheinen zu lassen. Ein Flughafen hat viel mehr zu bieten als nur Flugzeuge, und wenn man auf dem Bauernhof genau hinschaut, kann man sogar den Bisamratten beim Spielen zusehen.

München, Bayern, war der Geburtsort von Mitgutsch am 21. August 1935. Die Familie Mitgutsch musste während des Zweiten Weltkriegs zur Sicherheit ihrer Kinder von München ins Allgäu, Deutschland, umziehen. Nach seiner Rückkehr nach München schrieb er sich an der Graphischen Akademie ein, um eine Laufbahn als Lithograf einzuschlagen.

Ali Mitgutsch Familie
Ali Mitgutsch Familie